PRAY FOR ICE in Innsbruck
12 Oktober 2009

PRAY FOR ICE in Innsbruck

Das Saison-Opening für alle Eiskletterer in Innsbruck

"pray for ice" 2nd

Heuer bereits zum 2. Mal wird das Eiskletteropening "pray for ice" im Rahmen der alpinmesse in Innsbruck durchgeführt.

Mit Steigeisen und Eisgeräten kämpft die Crème de la Crème des Eisklettersports am 13 m hohen künstlichen Eiskletterturm. Zusätzliche Spannung entsteht in den überhängenden Passagen, die durch Auflegen und Einklemmen der Eisgeräte durchklettert werden muss, um den nächsten freihängenden Eiszapfen zu erreichen.

Die atemberaubende Akrobatik der weltbesten Eiskletterer verspricht eine sensationelle Show!

Der wettkampf wird auf einer eigens konstruierten 14 m hohen drytooling-wettkampfwand mit speziell entwickelten drytooling-griffen und elementen durchgeführt. die wand verfügt über ein kletterfläche von über 150 quadratmeter.

programm

sa, 07 nov. 09

09 - 10 uhr registrierung und startnummernausgabe

10.30 uhr vorstellung des modus

10.30 - 14 uhr qualifikation

17.30 - 18.30 uhr finale

19 uhr siegerehrung

20 uhr vortrag alexander huber (zum ticketvorverkauf)

anschließend chill out

so, 08 nov. 09

18 uhr vortrag albert leichtfried "eiskalte leidenschaft"

wo messe innsbruck, halle 2 og

regeln und voraussetzungen

UIAA Wettkampfregeln, KEIN SPUR!

Steileisgeräte, Steigeisen ohne Ferszacken, Helm, Klettergurt

modus

die besten 6 - 8 Teilnehmer nach der Qualifikation (3 Routen) klettern im Finale (1 Route)

routensetzer mathias schiestl moderation bernd krainbucher

preise € 2.000,- preisgeld + wertvolle sachpreise

jeder teilnehmer erhält

- eiskletterfibel des kuratoriums für alpine sicherheit

- essensgutschein für samstag

- ticket zur multivisionsshow von albert leichtfried (so, 18 uhr)

- geld- oder sachpreis für finalisten

ANMELDUNG

gebühr € 12,- bis 14 tage vor wettkampf BLZ 36000, Kto.Nr. 530 139, kuratorium für alpine sicherheit

gebühr € 24,- bei zahlung vor ort

ACHTUNG begrenzte teilnehmerzahl

Infos:www.alpinmesse.info

PRAY FOR ICE in Innsbruck
Modell der Wettkampfwand


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.