Stas Beskin in Real Big Drip Ice Pillar (c) Matt Westlake
29 November 2018

Real Big Drip Ice Pillar

Stas Beskin gelingt erstmals diese lang versuchte Eissäule mit lediglich 4 Schrauben auf 70 Metter

Der Real Big Drip ist eine 200 Meter lange Mixed-Route im Ghost River Valley westlich von Calgary und gilt als moderner Mixed-Extrem-Klassiker (WI7, M8). Die direkte Eissäule wurde bis zu dieser Woche noch nie geklettert.

Sie hatte sich in der Vergangenheit zwar öfter gebildet, aber kein Kletterer war bisher mutig genug, sich an dieser filigranen Masse zu versuchen.

Letztes Jahr machte Stas Beskin einen Versuch, doch Säule brach kurz vor dem Start zusammen. Dieses Jahr klappte es. "Ich habe eine lange Beziehung mit dieser Route", sagte Beskin, der schon zweimal in der ersten Länge umdrehte.

Diesmal sah die Säule absolut solide aus und war zum ersten Mal durchgehend gefroren. Weiter oben beim freihängenden Zafpen sah es aber nicht so gut und auch nass aus. Beskin hängte die beiden ersten Seillängen zu einer 70er Länge zusammen und setzte lediglich 4 Eisschrauben!

Stas Beskin in Real Big Drip Ice Pillar (c) Matt Westlake
Stas Beskin in Real Big Drip Ice Pillar (c) Matt Westlake
Stas Beskin in Real Big Drip Ice Pillar (c) Matt Westlake
Der Real Big Drip Ice Pillar (c) Matt Westlake

Der Monster-Eiszapfen in der nächsten Länge war aber diesmal auch für Stas Beskin zu gefährlich und er seilte ab. So wartet der Real Big Drip Direct immer noch auf eine durchgehende Begehung, aber Stas Beskins erste Begehung der Eissäule zählt zu den herausragenden Leistungen in den Rockies.

Ein Video von Stas in der Säule findet ihr auf unserer Facebook Seite https://www.facebook.com/bergsteigenCOM/

Quelle: gripped.com  

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.