Barbara klettert "Anabolica" 8a
25 November 2006

Siurana - oranger Kalk in Katalonien

Barbara Raudner entfloh dem Nebelwetter und machte im Katalonischen Klettergebiet Siurana Station…

Nachdem es Hannes und mir bereits zu Ostern sehr gut in Katalonien gefallen hatte, beschlossen wir, Anfang November dem grauen Wiener Nebelwetter Richtung Süden zu entfliehen und uns über Allerheiligen nach Barcelona abzusetzen. Da ich in Terradets bereits etliche Touren bei meinen letzten Besuchen abzocken konnte, stürzte ich mich dieses Mal, vor allem in der „Anarkista“ 8a+, in mein neues Infinity-Seil.

„Anarkista“ befindet sich im rechten stark überhängenden Teil der Wand, bietet also exzellentes Fluggelände, besteht vorwiegend aus dynamischen Zügen an Löchern oder Seitgriffen und endet im oberen Teil in einem Sinter-Ausdauergemezel. Zum Glück hat sich die Tour ergeben und so setzten wir unsere Reise bald fort nach Siurana.

Siurana

Ich kannte Siurana schon von zahlreichen Fotos und Berichten, und auch den Führer hatte ich bereits ausgiebig studiert. Als wir dort ankamen, wurde meine Erwartung jedoch noch weit übertroffen: ein landschaftlich wunderschönes Tal mit Linien, die meinen Tatendrang herausforderten: oranger Kalk, viele Leisten und technisch anspruchsvoll… Neben dem Plan, zahlreiche Touren bis 7c+ rasch zu punkten, standen der Klassiker „Anabolica“ 8a und „Ramadan“ 8b (in Siuranella Nord) auf meiner Wunschliste. Von „Anabolica“ hatte ich schon viel gelesen und „Ramadan“ hatten mir Freunde vor meiner Abreise ans Herz gelegt. „Ramadan“ wurde dieser Empfehlung auch gerecht und hat mich mit ihren 30 Metern leicht überhängendem rauhen Fels vor allem in einer harten Boulderstelle an abschüssigen Leisten neben viel Haut doch auch einige beherzte Antritte gekostet.

Unser Hauptproblem in Siurana war, dass wir uns kaum entscheiden konnten, in welchem Sektor wir beginnen sollten, wo doch so ein Überangebot an guten Routen vorherrschte.

Naja, aber irgendwie haben wir es dann doch geschafft, in der Woche viele verschiedene Touren zu klettern, muchas cafes con leche an der Costa Daurada zu konsumieren und nebenbei noch Chris Sharma, Dave Graham und Yuji Hirajama bei ihren beeindruckenden Versuchen in der „La Rambla“ zuzusehen.

Routenbuch erweitert mit 8b, 8a+, 8a

Sehr motiviert von so einer tollen Umgebung, gelang es mir, in diesem Urlaub somit auch meine Wunschtouren abzuhaken und so konnte ich mit „Anabolica“ 8a, „Anarkista“ 8a+ sowie „Ramadan“ 8b meine Routenliste erweitern.

Text: Barbara Raudner; Fotos: Hannes Raudner-Hiebler

Berichte über Barbara Raudner

Barbara Raudner klettert "Schweine im Weltal", 8b

Barbara Raudner klettert „Keitos Palast“ 8c

Starker Saisonausklang von Barbara Raudner

Sonnige Klettertage in Katalonien

Barbaras Weg zur 8b

Sponsoren Barbara Raudner:

E9

Mammut

Entre-Prises

a’Gaudi

Kletterhalle Wien

Barbara klettert "Anabolica" 8a
Barbara klettert  im Sektor Sektor La Olla
Die Dächer des Dorfes Cornudella
Montsant
Sitges an der Costa Daurada
Im Klettergebiet Siurana - alle Fotos: Hannes Raudner-Hiebler


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.