Barbara in Steinfeder; Foto: Hannes Raudner-Hiebler
17 Oktober 2005

Starker Saisonausklang von Barbara Raudner

Barbara Raudner gelingen zahlreiche schwere Touren in Ostösterreich....

Mehr als 60 Züge vom Feinsten

„Steinfeder" befindet sich im Höllental, ist eine der schönsten Ausdauerrouten im Wiener Raum, galt bis vor kurzem als 8b/+ und ist nun mit hart 8b bewertet.

Nach ein paar Metern überhängender Sinterkletterei folgt eine Aneinanderreihung von konstant schwierigen dynamischen Zügen an kleinstgriffigen Leisten und Auflegern, der einzige Rastpunkt befindet sich erst kurz vor dem Umlenker nach ca. 30 Klettermetern. Damit nicht genug, folgt noch zum Stand hin abschliessend eine technisch anspruchsvolle Passage mit einem sehr weiten Blockierer.

Aufgrund des vielen Regens diesen Sommer war die Perle des Höllentales heuer jedoch meist nass und kaum alle Griffe trocken.

Erste Damenbegehung

Dennoch war es diesen September soweit und „Steinfeder" erhielt die erste Damenbegehung und zwar von Barbara Raudner, die mit dem Knacken dieser Route einen starken Saisonausklang zu verzeichnen hat.

Weiters gelangen E9 Team Mitglied Barbara diesen Sommer u.a. schnelle Begehungen von klassischen Touren am Hochkogel wie „Tscho Tschi" und „1000 Liter Feuerwasser", beide mit 8a+/8b bewertet, sowie vorletzte Woche mit „Love me Tender" eine sehr rasche Begehung einer 10 m kurzen 8a-Bouldertour am Thalhofergrat.

Barbara wird unterstützt von

E9 Climbing&Streetwear: www.enove.it

A Gaudi: www.triplex-sports.de

Mammut: www.mammut.ch

Infos: Barbara Raudner, Fotos: Hannes Raudner-Hiebler, Radek Capek

Barbara in Steinfeder; Foto: Hannes Raudner-Hiebler
Tscho Tschi am Hochkogel; Foto: Hannes Raudner-Hiebler
Barbara beim Bouldern; Foto: Radek Capek
Barbara wird unterstützt von
Barbara in Steinfeder; Foto: Hannes Raudner-Hiebler


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.