29 September 2004

"STURZ INS LEERE" auf DVD

Die Verfilmung des Bergsteiger-Dramas über Joe Simpson und Simon Yates kommt jetzt auch als DVD auf den deutschen Markt.

STURZ INS LEERE

In dem 1987 veröffentlichten Buch „Sturz ins Leere“ (Original: Touching the Void) berichtet Joe Simpson von seinem Abenteuer am Siula Grande in Peru, seinem schrecklichen Sturz – und seinem Überleben entgegen aller Wahrscheinlichkeit. Mit der Kinoverfilmung des Bergbuch-Klassikers gelang Oscar-Preisträger Kevin MacDonald ein Doku-Drama mit Atem beraubenden Bildern, das tiefste menschliche Gefühle und Abgründe offenbart. Nach dem Kinoerfolg kommt nun am16. November 2004 die DVD „Sturz ins Leere“ auf den Markt. Zusätzlich zum Film enthält sie Interviews, Trailer und Hintergrundinformationen als Bonus.

Die Story: Bei einem Sturz im Abstieg von einer gefährlichen Bergtour in den Anden an der Westwand des 6365 m hohen Siula Grande zerschmettert sich Joe Simpson das Knie. Sein Seilpartner Simon Yates will jedoch sein Leben retten und seilt ihn bei extrem schlechten Bedingungen ohne Selbstsicherung ab. Aber das Seil ist zu kurz – und Simpson hängt schließlich in der Leere über einem gähnenden Abgrund. Um nicht selbst mit in die Tiefe gerissen zu werden, muss Yates das Seil kappen. Doch Simpson entgeht dem sicheren Tod und kämpft in einer Hölle aus Eis ums Überleben, während Yates mit seinem Gewissen ringt.

Der Film: Regisseur und Oscar-Preisträger Kevin MacDonald inszenierte „Sturz ins Leere” als filmisches Tagebuch: Joe Simpson und Simon Yates erzählen im Studio, während die Szenen am Berg von den Schauspielern Brendan Mackey und Nicholas Aaron nachgespielt werden. Um das Drama am Siula Grande so authentisch wie möglich zu inszenieren, kehrten die beiden Bergsteiger-Legenden im Sommer 2002 mit der Film-Crew wieder zum Ort des Geschehens zurück – für Joe war es das erste Mal seit dem Abenteuer 1985. Lediglich einige Kletterszenen wurden wegen der höheren Sicherheit und aus logistischen Gründen in den Alpen nachgestellt. Selbst der schreckliche Sturz und die Expeditionsbekleidung sollten authentisch sein – der Outdoor-Spezialist Berghaus nähte die originalgetreue Ausrüstung nach und „Sturz“ würde für Dave „Cubby“ Cuthbertson, Stunt Double für Joe Simpson, wirklich „Sturz“ bedeuten…

Es gelingt MacDonald eine ähnlich dichte Atmosphäre aufzubauen, wie Simpson in seinem Buch: Gebannt wird der Zuschauer in das Abenteuer hinein gezogen. „Sturz ins Leere” ist eine sehr spannende wie intelligente Mischung aus Spiel- und Dokumentarfilm und zurecht der bisher erfolgreichste Dokumentarfilm aller Zeiten in Großbritannien. Er erhielt außerdem den Alexander Korda Preis 2004, eine Auszeichnung der British Academy of Film and Television Arts für den Besten Britischen Film und wurde mit dem Best Film Award der Evening Standard British Film Awards 2004 ausgezeichnet. Hinzu kommen Preise auf verschiedenen Filmfestivals wie dem Banff Film Festival und dem Kendal Mountain Film Festival 2003. Die DVD (102 Minuten) kommt ab dem 16.11.04 zu einem empf. VK von ca. 18 Euro auf den deutschen Markt.

Mehr Informationen: www.berghaus.com und www.kinowelt.de

STURZ INS LEERE - jetzt auf DVD


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.