19 Januar 2011

Teilnehmer für medizinische Kletterstudie gesucht!

Die Medizinische Uni Wien führt ab Jänner eine Studie im ÖGV-Kletterzentrum durch. Getestet wird, wieweit sich Klettern als Therapie bei Wirbelsäulenbeschwerden eignet...

Was ist der Zweck dieser Studie?

Bei länger bestehenden Kreuzschmerzen ist oftmals eine schwache Bauch- und Rückenmuskulatur das grundlegende Problem. Man weiß, dass ein gutes Muskelkorsett wichtig für die Entlastung der Wirbelsäule ist. Der Zweck dieser klinischen Studie ist die Steigerung der Muskelkraft der Bauch- und Rückenmuskulatur sowie eine Steigerung der Rückenmuskulatur-Muskelmasse.

Wie läuft die Studie ab?

Die Studie wird voraussichtlich 14-16 Wochen dauern.

Die Aufteilung der Patienten erfolgt mittels Zufallsgenerator in 2 Gruppen. Folgende Behandlungen sind in der jeweiligen Gruppe geplant:

1. Gruppe: 8 Wochen Klettertraining (10 Therapieeinheiten zu 60 Minuten). Diese Einheiten sollen ein bis zweimal pro Woche durchgeführt werden.

2. Gruppe: konservative Therapie mittels Schmerzmedikamente (Paracetamol 500 mg bis zu 4 Mal täglich).

Voraussetzungen für eine Teilnahme an der Studie:

chronische Kreuzschmerzen

Alter: zwischen 18 und 45 Jahre

keine relevanten Vorerfahrungen im Klettersport

Body-Mass-Index unter 25

Ausschlusskriterien:

knöcherne Pathologien

chronische Polyarthritis

bekannte arthrotische Veränderungen an Finger und Handgeleken

zentralneurologische Defizite

bekannte Schwindelerkrankung

Wenn Sie an der Studie teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte per E-Mail bei Frau Dr. Martina Schinhan: [email protected]

Teilnehmer für medizinische Kletterstudie gesucht!


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.