Test La Sportiva Jackal GTX
30 Juni 2021

Test La Sportiva Jackal GTX

Ein leichter Trailrunning Schuh, der auch gut für Zustiege, Klettersteige und mehr geeignet ist

La Sportiva hat den Jackal GTX als Winter-Running Schuh für den Off-Road Einsatz konzipiert. Der Jackal kann bedenkenlos das ganze Jahr über genutzt werden. Im Frühjahr und bei Nässe trumpft natürlich die Gore-Tex-Membran auf und sorgt für perfekten Schutz vor Nässe.


Passform

Sofort fällt sofort der im Vorfußbereich breite Schnitt auf, der in den kalten Wintermonaten und auf ultralangen Distanzen für den nötigen Platz sorgt. Das heißt, man sollte sich den Schuh nicht zu klein kaufen und/oder über den Vorfuß fest zuschnüren. So hat der Fuß den notwendigen Halt für anspruchsvolles Gelände. Denn hier fühlt sich der Jackal wirklich wohl. Trotz seines geringen Gewichts ist er ausreichend Steif und hat trotzdem die Flexibilität, die ein Trailrunning Schuh braucht.


Einsatzbereich

La Sportiva sieht den Jackal im Winter und auf langen Trails. Wir verwenden ihn auf Zustiegen zu Multipitch-Routen, auf Klettersteigen und anspruchsvollen Bergwanderungen. Für alles eignet sich der Jackal perfekt, in der GTX Variante ist er noch dazu wasserdicht. Die Sohle hat, wie von La Sportiva gewohnt einen sehr guten Grip und besteht aus einer stoßfesten TPU-schützenden Spitze und einer FriXion-Red-Sohle mit zweifacher Mischung. Das klingt ziemlich futuristisch, macht sich aber auf jedem Bodenbelag, egal, ob nass, felsig, matschig oder einfach nur ein klassischer Trail gut.

Test La Sportiva Jackal GTX
Die sehr gute Sohle des La Sportiva Jackal GTX
Die dichte Lasche des La Sportiva Jackal GTX und die Schlaufe für den Gurt
Hier hängt der La Sportiva Jackal GTX am Klettergurt
La Sportiva Jackal GTX
Der La Sportiva Jackal GTX fühlt sich in jedem Gelände wohl

Verarbeitung und Features

Besonders positiv ist und die Schnürung aufgefallen, das Schuhband hält während der gesamten Tour und gibt keinen mm nach. Das gibt zusätzliche Sicherheit, da man sich auch in schwierigen Gelände auf den Schuh verlassen kann. Die Verarbeitung des Jackals ist sehr gut, einzig die Zunge könnte am Oberfuß noch einen Tick weiter hochgezogen werden. Der Schuh eine sehr gute Dämpfung durch eine spezielle Sohlenmischung aus EVA/ Polyurethan/Infinitoo™.


Fazit bergsteigen.com: Ein sehr leichter von der Sohle nicht allzu fester Trailrunning Schuh, den man perfekt für Zustiege, Klettersteige und anspruchsvolle Bergtouren verwenden kann. Wir haben den Jackal GTX für diesen Test von La Sportiva zur Verfügung gestellt bekommen, was aber keinen Einfluss auf das Ergebnis hatte.


Technische Details:

  • Seitliche Net-Mesh für maximale Ventilation und angenehmes Klima
  • Bei der Schnürung wurden die Schlaufen direkt auf den seitlichen Einsätzen des Schafts eingesetzt: bessere Volumenregulierung während des ultralangen Laufens, wenn die Füße zum Anschwellen neigen
  • Bequemer Fit und breite Passform, für den Einsatz bei weiten Strecken
  • Elastische Zunge „comfort fit“, umhüllend und weich, für maximale Bewegungsfreiheit, innere Belagskonstruktion für den Schutz vor Steinen und Matsch
  • Innovatives Paket aus Sohle/Zwischensohle aus EVA mit inneren dämpfenden Polstern aus Polyurethan mit hoher Energierückgabe Infinitoo™-Technology. Die frontale Einlage erhöht die Dämpfung, die hintere Einlage trägt zur Stabilisierung beim Laufen bei.
  • Schaft: Sandwich mesh (Spitze und Zunge)
  • Verstärkungen aus thermoverschweißten TPU
  • seitliche Einsätze aus mono-bava Nylon
  • Schutzkragen aus Lycra
  • Futter: Abriebfestes Mikrofaser
  • Sohle: Zweifache FriXion®-Red-Mischung mit seitlichen IBS-Stollen
  • 7 Farben
  • auch als Gore-Tex GTX Modell erhältlich

Gewicht/Schuh: 345 g

Sprengung: 7 mm

UVP: 175,- und 196,- für den GTX

Je ein Damen- und Herrenmodell

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.