Mit dem kleinen schwarzen Schalter stellt man die Schale zwischen Walk und (jetzt) Ski-Modus um, mit den Schrauben kann die Vorlage verstellt werden
09 März 2021

Test La Sportiva Vega

Ein leichter und abfahrtsstarker Skitouren-Freerideschuh mit vier Schnallen

Der italienische Schuh Spezialist La Sportiva hat mit dem Vega auf der erfolgreichen Spectre-Serie aufgebaut und bringt diesen soliden Vierschnaller als Herren- und Damenmodell.

Die Schale ist aus leichtem und festen Grilamid® Carbon Renforced gefertigt. Das patentierte Verriegelungssystem Vertebra Technology™ mit Carbon ist Bestandteil des Schuhs und unterstützt dank der hervorragenden Flexibilitätseigenschaften “125-Flex” die Kraftübertragung bei der Abfahrt. Die Abfahrt ist auch die ganz, ganz große Stärke des Vega. Hier geben die vier Schnallen ausreichend Festigkeit und sorgen so für eine perfekte Kraftübertragung vom Fuß bis zum Ski. Es gibt kein Rumrutschen im Schuh. Deshalb eignet sich der La Sportiva Vega primär für den abfahrtsorientierten Skitourengeher oder Freerider, aber auch auf der Piste macht der Vega bei z.B. eisigen Bedingungen eine sehr gute Figur.

Der Vege wirkt im Vergleich zu seinem Vorgänger viel wuchtiger und auch schwerer. Durch den intelligenten Einsatz von Carbon und einzelnen Gewichtsreduktionen (siehe dazu Bildergalerie) ist der Vaga aber nicht schwerer als der Spectre, hat aber mehr Platz für den Innenschuh, was der Passform des Schuhs zugutekommt.   

Der Innenschuh ist am Schaft und am Knöchel verstärkt und wirkt sehr gut verarbeitet und vernäht. Der Innneschuh ist thermoverformbar, passt sich aber auch so, nach einigen Touren gut an die individuelle Fussform des Fahrers an.  Die angebotene Schnürung braucht man dank der sehr festen Schale nicht, ebenso kann man auch auf die mitgelieferte Kälteschutzeinlage verzichten.  

Aufstieg

Die Beweglichkeit der Schale von insgesamt 60° in Kombination mit dem verbesserten Abrollverhalten und dem patentierten Bewegungssystem „EZ Flex™“ des Innenschuhs verbessern die Geh-Eigenschaften des Produkts. Der Vega kommt aufgrund seiner sehr stabilen Bauweise, insbesondere bei der Beweglichkeit nach hinten nicht ganz an die rein aufstiegsorientierten Tourenskischuhe in Leichtbauweise heran. Das ist auch nicht das erklärte Ziel und als Vierschnaller so gut wie gar nicht möglich.

Klar, dass der Vega sowohl in die Rrace-TECH PIN-Bindungen als in klassische Rahmen- und Freeridebedingungen passt.

Sehr gut hat uns beim Aufstieg das neue Vertebra Verschlusssystem mit Carbon gefallen. Die Schnallen sind einfach, selbsterklärend zu bedienen und bleiben beim Aufstieg in einer eigenen geöffneten Position. Ganz oben hat der Vega auch den klassischen Power Strap Verschluss, den man beim Aufstieg eher locker lässt und erst bei der Abfahrt voll festzurrt, um so noch mehr Steifigkeit zu gewinnen.

Bei der Sohle setzt La Sportiva auf Vibram mit einer zweifachen Mischung/Komprimierung und stellt dadurch sicher, dass der Schuh auf den letzten felsigen Metern zum Gipfel, dem Träger entsprechende Sicherheit gibt. 

Schale und Innenschuh des La Sportiva Vega Women
Beim Aufstieg bleiben die beiden oberen Schnallen im Walk Modus.
Durch den Einsatz von Carbon wird Gewicht gespart und mehr Stabilität gegeben
Auch bei der Lasche werden durch die Ausnehmungen noch ein paar Gramm eingespart
Mit dem kleinen schwarzen Schalter stellt man die Schale zwischen Walk und (jetzt) Ski-Modus um, mit den Schrauben kann die Vorlage verstellt werden
Bei der Sohle setzt La Sportiva auf Vibram und kann damit eigentlich nichts falsch machen
Auch nach gut 20 Touren sind am Innenschuh keine Druckstellen erkennbar
Der Vega Women beim Aufstieg
Das Herrenmodell des La Sportiva Vega in schwarz
Blick in die Schale des Vega. Über dem Rist bzw. Vorfuß wird der Innenschuh durch einen Membran vor Nässe geschützt

Abfahrt

Wie bereits oben geschrieben, liegt hier die ganz große Stärke des La Sportiva Vega. Die vier Schnallen sind perfekt über den gesamten Schuh verteilt und lassen sich auch individuell fein justieren, wodurch jeder nach einigen Touren seine perfekte Schnallenposition ermitteln und einstellen kann.

Die Umstellung vom Walk- in den Ski-Modus erfolgt wie beim Vorgänger durch einen kleinen Schalter am Schuhrücken. Dort kann man mit zwischen Schrauben (+/-) auch die Vorlage - sie ist werksseitig auf 14° eingestellt - anpassen. 

Der Fuß sitzt bei der Abfahrt sehr stabil und mit wenig Spiel im Schuh und der Schaft ist im Ski Modus auch wirklich fest.

Langlebigkeit

Wir hatten das Damenmodell des La Sportiva Vega auf gut 20 Skitouren im Einsatz und konnten in dieser Zeit keinerlei Verschleiß – auch nicht beim Innenschuh erkennen.

Fazit bergsteigen.com: Ein wirklich leichter Vierschnaller, der durch seine Stabilität und Kraftübertragung auf den Ski besonders dem abfahrtsorientierten Skitourengeher und Freerider sehr große Freude machen wird. Der Vega ist ein sehr bequemer und auch warmer Tourenskischuh, der sich dem Fuß gut anpasst.

Technische Daten La Sportiva Vega

Modelle: Herren und Damen

Schaft: Pebax

Schale: Grilamid

Sohle: Vibram

Beweglichkeit: 60°

Flex: 125

Vorlagewinkel: 10°, 14°und 18°

Gewicht: 1445 gr / Schuh bei Größe 27,5

Größen: 24-31,5

Kompatibel Bindung: Tech, AT

UPV: 529,- Euro



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.