Der erste alpine Wäschetest mit 200 Teilnehmern
08 Oktober 2008

Unterwäschetest mit 200 Personen + Video

Um auf dem neuen Alpine Underwear Kampagnenbild verewigt zu werden, reisten im frühen Sommer 2008 Mammut-Fans aus allen Ecken von Europa ins Berner Oberland (CH).

200 Personen für ein Bild Mammut 2.0 oder interaktiv mit Endkonsumenten kommunizieren, das ist die neue Werbekampagne der Schweizer Bergsportmarke. Um auf dem neuen Alpine Underwear Kampagnenbild verewigt zu werden, reisten im frühen Sommer 2008 Mammut-Fans aus allen Ecken von Europa ins Berner Oberland (CH). Die Bergsportmarke ist für ihre extravaganten Kampagnen bekannt. Die 80-jährige Mary Woodbridge mit Everest-Ambitionen hat Mammut als ungewöhnliche Werbefigur weltweit populär gemacht. Jetzt beschreitet Mammut wieder Neuland in der Outdoor-Werbewelt. Das erstmals mit Endkonsumenten durchgeführte Event mit integriertem Fotoshooting ist ein voller Erfolg für die Marke: begeisterte Teilnehmer, ein erlebnisreiches Testwochenende, Endkonsumenten als „Mammut-Botschafter“, ein neuer Winterflyer und ein gelungenes Keyvisual, das ab sofort in deutschsprachigen Magazinen geschalten wird, sind das Ergebnis.

200 Mammut-Fans werden zu Mammut Models

Für das Unterwäschenbild wurden Mammut-Kunden zu Mammut-Models. Frühmorgens musste die gesamte Mannschaft auf den Eigergletscher, 2320 Meter über dem Meer, um sich dort für das Key Visual in Alpinunterwäsche ablichten zu lassen. Inszeniert von Robert Bösch, bekannt für seine Bergsportaufnahmen, reihten sich 200 Tester wie an einer Perlenkette den Gletscher hinauf. Ein aufwendiges Shooting in kalter Umgebung, das von den Modeldebütanten Geduld und Durchhaltevermögen erforderte. Diese Erfahrung und der Blick hinter die Kulissen einer internationalen Werbekampagne war für viele Teilnehmer der spannendste Aspekt des Wochenendes.

«1000 Kilometer, die sich gelohnt haben!»

Frank aus Holland, einer der am weitest Angereisten, war begeistert. Er kam extra für das Testevent aus dem hohen Norden. Aufmerksam wurde er und die anderen 199 Tester über die Mammut Website. Denn die gesamte Kampagne zeichnet sich durch Interaktion und Einbindung der Teilnehmer aus. Über die Community Website www.mammut.ch/testevent gestalteten die User das Event mit, konnten ihre Ideen und Vorschläge einbringen und sich dadurch für das Mammut Testevent nominieren. Denn schon hier hatte die Mammut 2.0-Philosophie, mit den Kunden zu kommunizieren, oberste Priorität.

Action und Chill-Out am Tag davor

Am Tag vor dem Shooting konnten die Mammut-Tester beim Klettern, Bouldern, Slacklining, Pendelspringen oder auf der Tyrollienne zeigen, was sie können. Dazu legte Stef Siegrist einen Basejump aus dem Heli hin, und vom Wetterhorn kommend zeigte Ueli Gegenschatz einen spektakulären Flug im Wingsuit. Der gemütliche Abend ging mit gemeinsamen Asado, Unplugged-Musik und Bergsportgeschichten zu Ende.

Video: Mammut Testevent 2008 - 3:55 min

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/iMh3uS5ERmk&hl=de&fs=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/iMh3uS5ERmk&hl=de&fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

Webtipp:

www.mammutsportsgroup.ch

Der erste alpine Wäschetest mit 200 Teilnehmern
Mammut Basecamp
Wärme speichern
Wärme abführen!
200 Personen für ein Bild
Hungrig auf den nächsten Testevent? Stay tuned


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.