Valery Rozov beim Absprung vom Huascarán in Peru auf 6,725
12 November 2017

Valery Rozov, 1964 - 2017

Der russische Basejumper Valery Rozov, 52 stirbt bei einem Base-Jumpe von der Ama Dablam, 6,812 m.

Der russische Basejumper Valery Rozov, 52 stirbt bei einem Base-Jumpe von der Ama Dablam, 6,812 m.

Es ist noch unklar, wie der Unfall passiert ist. "He jumped but crashed into the mountainside and did not survive," berichtete Mingma Gelu Sherpa vom Seven Summits Club, der Agentur, die Varleries Expedition organisert, der AFP.

Vaery Rozov gehörte zu den erfahrensten Base Jumpern und stellte 2013 einen neuen Höhen-Base Jump Weltrekord auf. Er sprang dabei vom Changste, einem Berggipfel im Everest-Massiv, der bis auf 7.220 m Höhe reicht. Durch diesen sogenannten Everest Base Jump wurde Valery auch einer größeren Öffentlichkeit bekannt.

Davor sprang Varlery bereits vom 6.543 Meter hohen Shivling (mehr)  und zwei Mal aus der Kompressor Route am Cerro Torre (mehr). Im Jahr 2010 gelang Valery Rozov bei rd. -30 Grad der erste Sprung von Ulvetanna (2931m), einem der Berg in der Antakrtis.

Im Jahr 2015 gelang ihm auch der erste Basejump vom Kilimanjaro, genauer von der Western Breach Wall auf 5,460 m. Valery wollte als erster von den Seven Summits springen und ist für dieses Projekt bereits 2008 vom Mount Kukurtlu, einem 4912 Meter hohen Berggipfel an der Westschulter des Elbrus gesprungen.

Ein Jahr später brach er seinen eigenen Höhen-Weltrekord, indem er aus einer Höhe von 7,700m am Cho Oyu absprang.

Quelle: Channel NewsAsia

Valery Rozov sets New World Record



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.