18 Juni 2007

Wien: Flucht vor der Hitzewelle!

Dank neuer Klimaanlage derzeit optimaler Grip in der Kletterhalle Wien

Draußen schwitzen, drinnen die angenehme kühle Temperatur genießen: klettern, relaxen und sich fit halten. Die Kletterhalle Wien, Österreichs größte und modernste Indoor-Climbing-Halle, hat die Klimaanlage angeworfen und präsentiert sich als Oase der Kühle, selbst an den heißesten Tagen.

"Die Halle hat bei extremen Außentemperaturen 17 bis 19 Grad. Das ist angenehme Abkühlung pur und Climbing-Erlebnis der Sonderklasse", so Dieter Schimanek, Leiter der Kletterhalle Wien, die sich binnen kurzer Zeit zum Treffpunkt aller Indoor-Climbing-Fans entwickelt hat. Ein begeisteter Kletterer kann ihm da nur zustimmen: "Ich hätte nicht gedacht, dass es im Sommer so extrem angenehm ist, in der Halle zu klettern."

Die Kletterlandschaft ist abwechslungsreich wie keine andere in Österreich, die Halle ist einzigartig: Durchgehend 16 Meter hoch, 2.200 m² Kletterfläche, davon 400m² zum Bouldern. Das Areal ist so dimensioniert, dass bis zu 280 Menschen problemlos gleichzeitig klettern können.

ps: Seit kurzer Zeit gibt es auch tolle neue Boulderparcours, womit man sich auch die nächste Fontainbleau-Reise sparen kann:-)

Der 17° Webtipp

www.kletterhallewien.at

Wien: Flucht vor der Hitzewelle!
Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.