Zwei Vollwaisen nach Lawinenunfall
23 Januar 2013

Zwei Vollwaisen nach Lawinenunfall

Der Österreichische Bergrettungsdienst ersucht Sie um Spenden für zwei Waisenkinder

Der Österreichische Bergrettungsdienst ersucht Sie um Spenden für zwei Waisenkinder in unseren Reihen. Wie berichtet sind vor einigen Tagen im Kärntner Lesachtal drei ehrenamtliche Bergrettungsleute bei einem Lawinenunfall ums Leben gekommen. Zwei der Toten sind die Eltern der Grund- bzw. Volksschüler Juliana und Klemens.

Juliana ist sieben, ihr Bruder Klemens neun Jahre alt. Unser ÖBRD-Spezialist und Ausbilder Hans Oberluggauer aus dem Lesachtal, auch staatlich geprüfter Berg- und Skiführer, hat uns dazu folgende Zeilen übermittelt:

"Der Schock vom Lawinenunfall sitzt uns noch allen tief in den Knochen. Dennoch müssen und wollen wir an die Zukunft der Hinterbliebenen denken, besonders die beiden Vollwaisen.

In Absprache mit dem Vorstand unserer ÖBRD-Ortsstelle Lesachtal und auf Anregung anderer Vereine sowie von Freunden und Bekannten haben wir ein Spendenkonto für die Zukunft der Kinder eingerichtet. So können wir wenigsten finanziell ein wenig mithelfen, dass die beiden ihren schulischen wie persönlichen Weg weiter finden. Die Alpenvereinssektion Austria startet ebenfalls eine Spendenaktion ..."

Das ÖBRD-Spendenkonto lautet auf:

Bergrettung-Spendenkonto Waisenkinder Juliana & Klemens - Lawinenunfall Lesachtal

Für Überweisungen aus anderen EU-Staaten:

IBAN: AT62 3936 4001 0090 4615

BIC: RZKTAT2K364

Für Überweisungen im Inland:

Kontonummer: 100.904.615

Bankleitzahl: 39.364

Die Bergrettung Lesachtal, die Landesleitung Kärnten und der Bundesverband des ÖBRD bedanken sich bei allen Spenderinnen und Spendern sehr herzlich.

Stellungnahme des ÖBRD zum Lawinenunfall:mehr...

Zwei Vollwaisen nach Lawinenunfall


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.