Toni Lamprecht in seinem Boulder "Angeschossenes Wolf"
30 März 2020

Angeschossens Wolf

Toni Lamprechts jüngstes Boulderkreation (8C) in Kochel

Hier ist also eine Geschichte über meinen  kleinen Kampf. Hoffentlich können wir den großen Kampf gewinnen, der gerade in der Welt vor sich geht, und wieder klettern gehen, wenn es vorbei ist:


Am 3. März konnte ich den Boulder "Angeschossens Wolf" bei guten, kalten Bedingungen durchsteigen. Der Boulder ist bis zur Bewegung Nummer 11 identisch mit dem "Real Absurdistan" (8C) und kombiniert dieses pressige Dachproblem dann mit dem Ausgang "La Paloma" (8A). Für mich fühlte es sich ein wenig härter als das "Real Absurdistan" an, aber das sollen evtl. Wiederholer entscheiden.


Hoffentlich kommen die nächsten Bouldertage für uns alle und noch wichtiger zumindest die nächsten Corona-freien Tage! Bis dahin bleibt uns der Griffbalken, ein gutes Buch und die Gedanken an alte und neue Projekte...

Toni


Toni Lamprecht in seinem Boulder "Angeschossenes Wolf"
Toni Lamprecht in seinem Boulder "Angeschossenes Wolf"
Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben