David Lama, Jess Roskelley und Hansjörg Auer (c) The North Face
22 April 2019

Lawinentod von Hansjörg Auer, David Lama und Jess Roskelley

Die drei Weltklassebergsteiger sterben beim Abstieg vom Howse Peak

Nach Tagen der Unsicherheit und Hoffnung ist es jetzt traurige Gewissheit:  David Lama (28), Hansjörg Auer (35) und Jess Roskelley (36) sind tot. Der Banff-Nationalpark bestätigte die Bergung ihrer Leichen. 

Die drei Weltklasse-Bergsteiger haben in den Kanadischen Rockies versucht, den Howse Peak über eine extrem schwierige Route zu besteigen. Nachdem Jess Rokelleys Eltern am Dienstag nicht wie besprochen von ihrem Sohn kontaktiert wurden, meldeten sie die drei Bergsteiger als vermisst. Daraufhin suchten Rettungskräfte das Gebiet aus der Luft ab, doch musste der Einsatz wegen Schlechtwetter und der Gefahr weiterer Lawinenabgänge unterbrochen werden. Nach der Sichtung von Kletterausrüstung im Lawinenkegel gingen die Behörden vom Tod der Bergsteiger aus.


Am Sonntag schließlich konnten nur noch ihre Leichen geborgen werden. Der Spokesman Review berichtet, dass die drei vor dem Unglück wahrscheinlich den Gipfel des Howse Peak erreicht haben, da man auf dem Handy von Jess Roskelley ein Gipfelfoto gefunden hat. 

Der Tod von David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley löste in der Bergsteigerwelt und insbesondere in Österreich tiefe Trauer aus. 


Uns fehlen die Worte, da wir David Lama und Hansjörg Auer vom Beginn ihrer großartigen Karrieren medial begleitet haben (siehe Tags!). 


R.I.P. David und Hansjörg. Wer die Berge im Herzen trägt, wird euch nie vergessen.

David Lama, Jess Roskelley und Hansjörg Auer (c) The North Face


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben