19 September 2011

Columbia startet mit Outdry durch

Der führende Outdoorausrüster übernahm vor einem Jahr die derzeit innovativste Membran und lässt damit Markenschwergewichte wie Goretex im Regen stehen…

 

+Video

Der Kauf von OutDry war ein Beispiel für unsere Strategie, ein Portfolio innovativer Techniken zusammenzustellen, das die Leistungs- und Schutzvorteile bietet, die Outdoor-Kunden am meisten schätzen,“ sagte Tim Boyle, Präsident und CEO von Columbia. „Wir betrachten die seit 1998 weiterentwickelten eigenen Verarbeitungsverfahren von OutDry als einen neuen Maßstab für die Herstellung von wasserdichten, atmungsaktiven Schuhen und Handschuhen, der Produkte in den Schatten stellt, die auf 25 Jahre alten Verfahren von Innenhüllen und - membranen beruhen.“

Columbia Sportswear plant, OutDry im gesamten Portfolio seiner Outdoor-Marken einzusetzen – einschließlich Columbia®, Mountain Hardwear®, Sorel® und Montrail®. Zusätzlich soll OutDry an ausgewählte führende Marken innerhalb und außerhalb der Outdoor- Branche vermarktet werden.

Auch Ueli Steck konnte während seiner Gasherbrum II und Makalu Expedition 2009 die neuen Mountain Hardwear Handschuhe mit Outdry testen: "...viel besser als alles andere, was ich bisher getestet habe. Outdry ist die Zukunft!"

Was ist Outdry

Anders als bei herkömlichen Membranen wie Goretex und Ca wird bei Outdry eine

wasserdichte und atmungsaktive Membran direkt innen auf das Außenmaterial des Schuhs oder Handschuhs aufgetragen. So können Wasser oder Schmutz nicht in die internen Zwischenräume und Materialschichten eindringen, wie es oft bei Produkten der Fall ist, die auf voluminöse Innenschuhe oder Membranen setzen.

OutDry verbessert

- die Wasserdichte und Atmungsaktivität,

- verringert die Gewichtszunahme durch Wasser (Anm: bis zu 30%),

- verbessert die Isolierung

- und sorgt außerdem für eine bessere Passform und Beweglichkeit

Wenn kein Wasser über die äußerste Schicht hinaus eindringen kann, verringert sich auch das Risiko von Schimmelpilzen und Bakterien, die oft entstehen, wenn innere Stofflagen feucht werden.

<iframe allowfullscreen="" frameborder="0" height="338" src="http://www.youtube.com/embed/Ok6ww33KSC8?rel=0" width="455"></iframe>

Ueli Steck schwört bereits auf Outdry
Outdry
Vergleich, oben herkömmliche Membran mit Zwischenraum und unten Oudry ohne
Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben