Der neue Grivel Vlad - da hängt alles am richtigen Platz.
27 Juni 2018

Grivel Vlad sorgt für Ordnung am Standplatz

Grivel bringt einen neuen Standplatz-Karabiner, der für mehr Ordnung und Übersicht sorgt, auf den Markt (inkl. Video)…

Vlad, da war doch mal etwas? Mit diesem Namen verbindet man sofort die Mythen um Graf Dracula bzw. sein weltliches Pendant Vlad Draculea III. Warum Grivel gerade diesen gruseligen Namen für seinen neuen Karabiner gewählt hat, bekamen wir trotz intensivem Nachfragen nicht beantwortet – der neue Karabiner wurde uns aber richtig gut erklärt.

Im Grunde ist das Konzept des Vlad-Karabiners einfach, es wurden in einen Karabiner unten noch drei zusätzliche Ösen integriert. In diese Ösen (jede Öse ist mit 27 kN) kann man dann seine - und die des Kletterpartners – Sicherungspunkte einhängen. Gerade bei beliebten Mehrseillängentouren, bei denen man am Standplatz nur selten alleine ist, wird die Übersicht durch den Vlad-Karabiner deutlich verbessert - man sieht sofort was Sache ist.

Der neue Grivel Vlad - da hängt alles am richtigen Platz.
Der Grivel Vlad.
Der Grivel Vlad mit den drei Ösen.

Beim Sicherheitsverschluss wurde – wie bei Grivel üblich – ein gegengleicher Twingate-Verschluss gewählt. Beim Vlad-Karabiner ist das außen ein Drahtbügel und innen ein normaler Schnapper. Das auf- und zumachen des Vlad-Karabiners ist für mit diesem System nicht vertraute am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, irgendwann hat man den Dreh aber heraußen. Der Vorteil des Systems liegt aber auf der Hand – der Karabiner ist eingehängt, sofort verschlossen und somit ist man safe.

Grivel Vlad
Typ: Standplatz-Karabiner
Verschluss: Twingate
Karabiner: 30 kN
3 Ösen: 27 kN
Gewicht: 95 g
Preis: ca. 35 Euro

Webtipp: Grivel

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben