19 September 2012

Klettersteigsets: Austausch der Karabineräste für mehr Sicherheit

Nach dem Rückruf mehrerer Klettersteigsets und zahlreichen Materialtests ersetzt Edelrid die elastischen Äste mit einem anderen Material

Die elastischen Karabineräste der vorsorglich zurückgerufenen Klettersteigsets (KSS) werden seit dem 03. September 2012 von Edelrid ausgetauscht. Nach einer Vielzahl von Material- und Langzeittests sind die Vorteile einer neuen Materialzusammensetzung für die elastischen Äste klar ersichtlich. Die ausgetauschten Karabineräste weisen ein Sicherheitsplus auf und sind leicht an der neuen Farbgebung zu erkennen; das schwarze Band trägt auf der einen Seite einen grünen, auf der anderen einen blauen Streifen.

Die DAV-Sicherheitsforschung hat mit der TÜV Süd GmbH in München ein neues Prüfverfahren für die Langzeitbelastung der elastischen Karabineräste bei KSS definiert. Mit den neuen Karabinerästen übertrifft Edelrid diese Prüfanforderung.

Um die Sicherheit der Kunden zu gewährleisten ist der Rückruf der sieben Klettersteigset-Modelle nach wie vor unumgänglich. Für Edelrid ist Qualität und Sicherheit im Bergsport zentrales Anliegen. Dies ist der Grund für die schnelle Reaktion des Rückrufs, die intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit (inkl. der Materialtests), die proaktive Kommunikation und der volle Einsatz im Austausch der elastischen Karabineräste.

Webtipp:Edelrid

DAV-Sicherheitsforschung hat mit der TÜV Süd GmbH in München ein neues Prüfverfahren definiert
Die neuen elastischen Äste von Edelrid


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben