Reparieren statt entsorgen
29 August 2019

Reparieren statt entsorgen

Mammut bietet für seine Produkte ein Reparaturservice an. Das spart Müll, CO2-Äquivalent und Wasser

Ein Gebrauch über viele Jahre hinweg ist der einfachste Weg, den ökologischen Fussabdruck einer Outdoor-Ausrüstung zu verringern, denn: je länger die Lebensdauer, desto geringer die jährliche Umweltbelastung.  Defekte lassen sich dennoch nie ganz ausschliessen, sei es aufgrund hoher Belastung, eines latenten Materialfehlers oder eines Malheurs. Grund, das Produkt gleich zu entsorgen ist das allerdings noch lange nicht: die hauseigene Reparaturabteilung bei Mammut schafft Abhilfe

In der Schweiz wickeln elf Mitarbeiterinnen pro Jahr rund 6'000 Reparaturen ab und bewahren somit tausende Produkte vor dem Müll, bestenfalls der Recyclingbox. In Deutschland sind es gar rund 9'000 Reparaturen jährlich. Gehen wir der Einfachheit halber davon aus, es handle sich dabei ausschliesslich um Hardshell-Jacken, die sonst entsorgt würden, spart die Arbeit im Reparaturatelier jährlich knapp 375'000 Kilogramm CO2-Äquivalent und 3'000'000 Liter Wasser ein.

"Wasche deine Jacken und Hosen regelmässig! Schweiss und natürliche Öle der Haut greifen sonst die Membrane an. Diese kann dadurch undicht werden, was nicht mehr zu reparieren ist." Korinna Mamie, Head of Global Customer Service

Eine Reparatur beginnt normalerweise damit, dass das defekte Produkt zum Händler gebracht und von da an ein MAMMUT Reparaturatelier weitergeleitet wird. Dort stehen verschiedenste Nähmaschinen, Bügelstationen und Spezialgeräte zur Verfügung. Auf dem Bild beschäftigt sich eine Schneiderin gerade mit einer Eiger Extreme Jacke. Durch eine Unachtsamkeit des Kunden sind einige Zähne des Reißverschlusses geschmolzen, weshalb sich dieser nicht mehr vollständig schließen lässt.

Zuerst begutachten die Reparatur-Profis die Jacke und nehmen Rücksprache mit dem Händler oder Endkunden. Danach beginnt eine erfahrene Schneiderin mit der Reparatur, indem sie zuerst unter Hitze die dünnen Tape-Streifen abzieht. Anschliessend trennt sie die Nähte auf und löst den defekten Reissverschluss aus der Jacke. Den neuen näht sie dann zuerst auf der rechten Seite an den Untertritt, bevor sie diesen in die Jacke einnäht. Der Untertritt hält Regen auf und sorgt zudem dafür, dass der Reissverschluss nicht direkt auf der Haut liegt. Zuletzt bringt die Schneiderin über den Nähten neues Tape an, damit die Jacke wieder dicht ist.

"Schick uns dein kaputtes Produkt bitte frisch gewaschen! Einerseits aus hygienischen Gründen, andererseits verschweissen wir die Nähte nach einer Reparatur neu und die Tapes halten nur auf sauberen Unterlagen dauerhaft."  Korinna Mamie, Head of Global Customer Service

Reparieren statt entsorgen
Reparieren statt entsorgen
Reparieren statt entsorgen
Reparieren statt entsorgen

Diese Reparatur beanspruchte insgesamt drei bis vier Stunden. Der Aufwand kann natürlich je nach Produkt und Defekt stark variieren. Das Ersetzen eines Reissverschlusses gehört zu den oft ausgeführten Reparaturen. Es landen aber auch immer wieder ganz schön knifflige Projekte auf der Arbeitsfläche unserer Schneiderinnen. Nicht selten sind die Kunden überrascht, dass ihr defektes Lieblingsstück doch noch repariert werden kann.


Wie kann ich ein beschädigtes Mammut-Produkt reparieren lassen?

  1. Kontaktiere uns zur Abklärung via E-Mail an [email protected] mit folgenden Angaben:
    - Beschreibung des Schadens
    - detaillierten Fotos des Schadens sowie dem Produktlabel
    - im Garantiefall wenn möglich einer Rechnungskopie
  2. Unser Customer Service kümmert sich um deine Anfrage und kontaktiert dich.
  3. Schicke uns das beschädigte Produkt oder gib es in deinem MAMMUT Store ab – bitte immer frisch gewaschen!
  4. Du erhältst einen Reparatur- und Kostenvorschlag sowie die geschätzte Reparaturdauer.
  5. Wir reparieren dein Produkt.
  6. Du erhältst dein Produkt zusammen mit der Rechnung zurück

Mit dem Entscheid, dein Produkt reparieren zu lassen, anstatt es zu entsorgen, hilfst du aktiv mit, den ökologischen Fussabdruck zu minimieren. Vielen Dank.

Der Winter ist die Hauptsaison für Reparaturen. Entsprechend können die Lieferzeiten variieren. Mammut empfiehlt deshalb, die Skibekleidung vor dem Übersommern zu kontrollieren und gegebenenfalls in die Reparatur zu geben. So ist bereits beim ersten Schnee der neuen Saison alles wieder einsatzbereit.



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben