Das REMOVABLE AIRBAG SYSTEM / R.A.S
18 Januar 2012

Snowpulse - neues Aufblassystem

Der Lawinenrucksack Hersteller Snowpulse mit neuem Aufblassystem für mehr Effizienz

Der Schweizer Hersteller Snowpulse hat seine Rucksäcke für die aktuelle Saison deutlich verbessert! Snowpulse hat alle Elemente des Systems neu überdacht und konnte dadurch die Wirksamkeit sowie die Verbindung zur Patrone deutlich verbessern.

Aufblassystem für mehr Effizienz

• Größere Leistung während des Aufblasens (neuer Venturi)

• Kompakter im Rucksack

• Leichter (bis zu 500g je nach Konfiguration)

• Mehr Sicherheit : einfache und schnelle Kontrolle

• Einfache und intuitive Verwendung: rascher Einbau der Patrone (in weniger als 1 Minute).

Ein neues wasserdichtes Verschlusssystem gewährleistet die Funktionstüchtigkeit in allen Situationen und vereinfacht das Aufräumen sowie die Entfaltung.

Auch bei den Rucksackdetails wurden die Erfahrungen der letzten Winter mit eingebracht und bei den neuen Modellen entsprechend umgesetzt:

*neuer Rücken und Trägerkonstruktion für mehr Tragekomfort

*neue Skibefestigungen (seitlich und diagonal)

*neue Helmbefestigung

*Zusatztäschchen für Kleinmaterial.

Lifebag System von Snowpulse, die Vorteile:

„ HEAD-ON-TOP “ -Technologie (H.O.T Technology) - eine Position, bei der der Kopf aus dem Schnee ragt. Beim Snowpulse-LifeBag bleibt der Kopf an der Oberfläche und liegt auf dem Rücken. Dies ist die ideale Position, damit die Atemwege nicht vom Schnee bedeckt werden, wodurch die Erstickungsgefahr reduziert wird.

Schutz des Kopfes und des Brustkorbs vor Stößen während der Lawine.

Man sollte wissen, dass 10 bis 25 % (in Nordamerika sogar fast 30 %) der Lawinentodesfälle auf Stöße zurückzuführen sind, und dass Verletzungen am Brustkorb und Kopf 88 % all dieser Fälle ausmachen. Nur die Airbags LifeBag von Snowpulse wurden so konzipiert, dass sie den Kopf, den Nacken und den Brustkorb schützen.

Rasche Ortung während der Rettungsmaßnahmen

Mit seiner bunten Farbe wird der Airbag zu einem „ Oberflächen-Erkennungsmerkmal “, wodurch die Suchdauer enorm verkürzt werden kann.

Getestet und zugelassen

Die zahlreichen Erfolge, die uns unsere Kunden berichten konnten, sowie die vielen Lawinentests, welche mit 90 kg schweren Personenmodellen durchgeführt worden sind, belegen die wichtige Rolle, die die Position des Airbags im Verhältnis zum Körper des Opfers spielt. Es konnte festgestellt werden, dass ein Airbag, der sich um den Kopf herum sowie auf dem Brustkorb befindet, effektiver ist, da sich der Kopf an der Oberfläche befindet und das Opfer auf dem Rücken liegt. Auf diese Weise wird eine Verschüttung des Gesichts des Opfers mit Schnee deutlich eingeschränkt.

VideoSnowpulse in Action

<iframe width="455" height="338" src="http://www.youtube.com/embed/unbTQIwUmAQ" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Erfahrungsbericht Snowpulse

Liebes Snowpulse Team!

Ich hatte letzte Woche einen Lawinenunfall am Arlberg. Ein Schneebrett löste sich und ich stürzte ca. 20 m einen Felswand hinunter. Ich konnte meinen Snowpulse noch ziehen, das Ziehen ging ganz einfach und natürlich. Da der Airbag vorne und über den Kopf aufgeht war mein Kopf, Genick und Brustbereich beim Aufprall geschützt. Als die Lawine stehen blieb, war ich erst ab der Hüfte eingegraben. Kopf und Oberkörper konnte ich frei bewegen. Durch den roten Ballon konnten mich meine Kollegen gleich finden und sofort ausgraben. Bis auf ein paar Prellungen und einen Schock, kam ich unverletzt davon.

Danke Snowpulse! Ohne den Rucksack würde es mir jetzt sicherlich nicht so gut gehen.

Webtipp:Snowpulse

Das REMOVABLE AIRBAG SYSTEM / R.A.S
Snowpulse
Das neue Inflations System 2.0


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben