Der Brennkopf des Soto Windmaster Kochers.Der Brennkopf des Soto Windmaster Kochers.
22 November 2023

Test Soto Windmaster Kocher

Wir haben uns den Windmaster Kocher von Soto angeschaut ...

Alle, die schon einmal mehrtägige Touren, Expeditionen oder auch nur eine "Biwaknacht" in Autonähe verbracht haben, werden es wissen: Spätestens, wenn draußen etwas Wind aufkommt, wird das Kochen eine kleine Challenge. In der Regel beginnt man mit Gegenmaßnahmen, ein vom Wind geschützter Platz, einen Windschutz aufbauen etc. - trotzdem wird der Kochvorgang merklich hinausgezögert. 

Soto bringt mit dem Windmaster einen kleinen, sehr leichten Gaskocher, welcher es recht schnell in die Rucksäcke der Bergsteiger geschafft hat. Die Crux beim Windmaster ist seine Konstruktion im Bereich des Topfaufsatzes. Die Flamme wird in einer kleinen Vertiefung entfacht, der Abstand zwischen Topf und Flamme beträgt nur ca. einen halben Zentimeter. Durch die Vertiefung ist die Flamme vor Wind geschützt (siehe Video unten) und kann auch bei stärkerem Luftzug noch den Topf anwärmen (ohne Windschutz geht bei anderen Kochern meist viel Leistung verloren). 

Der Soto Windmaster ist ein klassischer Aufschraubkocher, welchen man direkt auf das Schraubventil der Gaskartusche dreht. Kocher und Kartusche stehen dann quasi als Kochplatz bereit, naturgemäß muss man auf einen sicheren Stand der Gaskartusche achten. Im Lieferumfang ist eine 4 Flex-Topfauflage (welche man für den Transport abmontieren kann) dabei. Diese lässt sich an den Topfdurchmesser anpassen - bei großen Töpfen klappt man die vier Arme auf. Eine etwas leichterer 3 Flex-Topfauflage ist separat (13 Euro) erhältlich.

Der Soto Windmaster hat aber - im Vergleich zu einigen anderen Kochern aus diesem Segment - einen höheren Abstand zwischen Kartusche und Topf. Das macht die Standfestigkeit nicht unbedingt sicherer. Die Topfauflage ist aber sehr gut konstruiert, somit ist in fast jeder Situation sicheres Kochen möglich. Der Kocher bringt ein Gewicht von nur 87 Gramm (mit der 4-Flex Topfauflage) auf die Waage, Gewichtspuristen können mit der 3-Flex Topfauflage sogar noch zusätzlich 20 Gramm einsparen.

Der Brennkopf des Soto Windmaster Kochers.
Der gute Gasregler und die Piezozündung des Windmaster von Soto.
Die 4-Flex Topfauflage lässt sich abnehmen - Windmaster von Soto.
Sehr gutes Gesamtpaket und vor allem super windstabil - der Soto Windmaster ist ein Top Gear für Bergsteiger!
Noch einmal der Regler, den man natürlich einklappen kann - Windmaster von Soto.
Die Flammen sind quasi in einer kleinen Senke, dass macht den Windmaster von Soto so windstabil.
Lässt sich sehr gut in das kleine Soto Thermostak Geschirr verstauen.
Soto Thermostak Geschirr ist die ideale Ergänzung zum Soto Windmaster.
Der Soto Soto Windmaster funktioniert natürlich auch mit einer Espressokanne.

Direkt an der Kartusche, auf die der Soto Windmaster geschraubt wird, befindet sich eine Piezozündung und ein recht fein abgestimmter Gasregler. Zusätzlich hat der Soto eine Mikroregulierung (Gasleitungssystem) verbaut, die sich vor allem bei fast leerer Gaskartusche sehr positiv bemerkbar macht. Der Kochvorgang geht dank des Windschutzes wirklich schnell, vermutlich lassen sich nur mit geschlossenen Kochsystemen (Jetboil) bessere Kochzeiten erzielen. Der Soto bringt einen guten Mix aus Kocheffizienz und Gewicht in die Rucksäcke der Bergsteiger.

Betreiben kann man den Soto Windmaster mit einem Butan/Propan Gemisch, welches nach Aufschrauben auf die Kartusche (es gibt sogar zwei Gummidichtungen!) durch die fix verbaute Piozozündung entfacht wird. Der Windmaster ist auch relativ leise im Betrieb und wird mit einem kleinen Packbeutel ausgeliefert. Preislich liegt der Windmaster im oberen Teil der Kocherpalette, der aktuelle UVP-Preis von 85 Euro ist aber wegen der sehr gut durchdachten Anti-Wind Technologie gerechtfertigt. 

Soto bietet mit dem Thermostack Combo auch eine recht leichte und kleine Kochgeschirr Kombination (inkl. Haltegriff und Thermoschutz, welcher gleichzeitig als Packbeutel dient) an. Das 8-teilige Set hat als "Herzstück" einen 750 ml Kochtopf, zwei weiter Töpfe (400 ml und 350 ml), welch auch als Tassen verwendet werden können. Das Thermostack Geschirr lässt sich ineinander verstauen und bringt komplett 310 Gramm auf die Waage - wobei man die einzelnen Teile natürlich auch einzeln mitnehmen kann. 

Fazit bergsteigen.com: Soto bringt mit dem Windmaster einen sehr guten Gas-Aufschraubkocher, welcher vor allem den anspruchsvollen Bergsteiger anspricht. Ein wirklich gelungener Mix aus geringem Gewicht und sehr guter Funktion!

Soto Windmaster Kocher

Leistung: 3.260 Watt/2.800 kcal/h /11.000 BTU

Gewicht mit 4Flex-Auflage: 87 g

Gewicht mit TriFlex-Auflage (extra Zubehör; 14 Euro ): 67 g

Preis: ca. 85 Euro

Thermostack Combo Geschirr

Lieferumfang: 

Packsack

Griffzange

2 Deckel

350 ml Topf

400 ml Topf

750 ml Topf

Isolierhülle

Gummiring mit Silikondichtung

Preis 85 Euro

Webtipp: Soto Kocher


Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben