Die Uvex g gl 3000 TO mit blauem Schutzglas.
04 März 2020

Test Uvex g.gl 3000 To Skibrille

Wir haben uns diese Wetter-Alleskönner-Skibrille von Uvex angeschaut

Die Aufgabenstellung war klar – wir haben eine Skibrille gesucht, mit der wir auch in der Nacht mit Stirnlampe abfahren können. Das Glas müsste/sollte der Aufgabenstellung zur Folge somit eigentlich klar (also ohne Tönung) sein. Wir waren dann doch etwas verwundert, als wir die Uvex g.gl 3000 To mit den bunten Scheiben ausgepackt haben.

Recht schnell wurde aber klar, dass diese Brille ein kleiner Alleskönner ist. Der Clou liegt in einem Wechselglas, welches man aber nicht umständlich auswechseln muss. Das „bunte“ Glas lässt sich recht einfach von der Brille abziehen – ähnlich wie das auch die Formel 1 Fahrer machen. Nur zum Unterschied, dass wir Skitourengeher das bunte Glas nicht wegwerfen, sondern in einer eigenen Hülle bei Schlechtwetter im Rucksack verstauen.

Die Uvex g.gl 3000 TO mit oranger Scheibe.
Die Uvex g.gl 3000 TO ohne bunte Scheibe.
Man kann die bunten Scheibe der Uvex g.gl 3000 TO einfach abziehen (ist magnetisch)
Die Uvex g gl 3000 TO mit blauem Schutzglas.
Auf dem Gipfel des Lempersberg - Skitourenberg in der Wildschönau.
Die Uvex g gl 3000 TO sorgt bei der Abfahrt für klare Sicht.
Wir verstauen die Uvex g gl 3000 TO beim Aufstieg im Helm und diesen im Rucksack.
Das mit der Magnetscheibe ist eine echt gute Idee - deshalb Topgear!

Man hat also genau genommen immer 2 unterschiedliche Glastönungen dabei, für jedes Wetter quasi die richtige Sichtoption. Und siehe da – obwohl die PVC-Scheibe (Glas ist es ja nicht) unter dem bunten Glas eine leichte Gelbtönung hat, sieht man damit in der Nacht beim Abfahren mit der Stirnlampe perfekt. Wir waren echt überrascht, wie klar und gut man gesehen hat, einer von uns hatte sogar einmal keine Stirnlampe mit und musst quasi vom anderen Lichtkegel bedient werden – kein Problem mit der Uvex g.gl 3000 To.

Die bunte PVC-Scheibe muss auch nicht umständlich auf die Brille gemurkst werden, die hält mit einem Magneten und kann so schnell entfernt bzw. aufgesteckt werden. So ist die Uvex g.gl 3000 To mit einem Handgriff von einer Schönwetter- in eine Schlechtwetterbrille (mit Nachtsichtoption) umgebaut. Die Uvex g.gl 3000 To ist recht voluminös ausgeführt und deswegen auch für Brillenträger geeignet (wird einfach über die Korrekturbrille gestülpt).

Fazit bergsteigen.com: Die Uvex g.gl 3000 To spielt wirklich alle Stückchen und ist extrem variabel einsetzbar. Wer klare Sicht bei allen Wetterlagen und sogar bei Nacht sucht, wird um die g.gl 3000 To wohl nicht herumkommen.

Webtipp: Uvex

Video - in diesem wird kurz gezeigt, wie das mit der Wechselscheibe funktioniert....

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben