Blizzard Zero G 2.0
27 August 2019

Zero G 2.0

Blizzard überarbeitet seine Zero G Tourenski-Kollektion - weniger Gewicht, bei gleichzeitig verbessertem Fahrverhalten

Weniger Gewicht, bei gleichzeitig verbessertem Fahrverhalten: Blizzard hat in die Überarbeitung ihrer Zero G-Kollektion jede Menge Know-how gesteckt. Herausgekommen sind hochmoderne Skitourenski, die das Optimum aus Aufstieg und Abfahrt holen.

Skitourengehen steht für viele für Freiheit: Für die Freiheit die Route selbst zu wählen, den Schwung an jeder beliebigen Stelle zu setzen und unabhängig von Skigebieten, Alpinskifahrern oder Touristen den Berg als Ganzes zu erleben. Dazu gehört der Aufstieg aus eigener Kraft, aber auch die Abfahrt in unverspurtem Gelände. Diese Freiheit möchten Skitourengeher nicht durch ihr Equipment einschränken müssen. Deshalb stellt die Wahl des richtigen Skitourenskis meist eine Gratwanderung dar: Er sollte zwar möglichst leicht sein, aber dennoch vor allem in der Abfahrt überzeugen. Zudem sollte er stabil sein und laufruhig, aber auch spielerisch und dynamisch im Fahrverhalten. Diese Gratwanderung hat Blizzard unvergleichlich gemeistert und präsentiert mit den neuen Zero G Modellen noch leichtere Modelle bei klar gesteigerter Abfahrts-Performance

Blizzard  Zero G 2.0
Blizzard  Zero G 2.0
Blizzard  Zero G 105
Blizzard  Zero G 95
Blizzard  Zero G 85

Carbon Drive 2.0: Performance-Fokus bei gleichzeitig weniger Gewicht

Blizzard und Tecnica legen den Fokus bei ihrer Skitouren-Kollektion Zero G ganz klar auf die Abfahrtsperformance. Die österreichische Skischmiede von Blizzard schickt seine neuen Zero G Modelle in diesem Jahr mit neuen Technologien ins Gelände: Der Zero G kommt in drei Mittelbreiten – 85 mm, 95 mm und (neu) 105 mm – und wurde für die Saison 2019/20 mit dem Carbon Drive 2.0 ausgestattet. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen ist die dreidimensionale Carbonauflage des Carbon Drive, die über dem Holzkern liegt und die Seitenwangen ummantelt, am Skiende ein wenig verkürzt. Dadurch wird der Ski spielerischer und fehlerverzeihender, bei gleichzeitig hoher Abfahrtsperformance und Laufruhe. Im Bindungsbereich hat Blizzard zwei zusätzliche Carbonlayer verarbeitet. So verbessern die Mittersiller die direkte Kraftübertragung und erhöhen die Stabilität im verspurten Gelände. Ziel war es außerdem die Kollektion in Punkto Gewicht weiter zu optimieren: Dank des neuen 3D-Shapekonzepts mit einer abgerundeten Oberkante, bringen die neuen Zero G Ski noch einmal 5 Prozent weniger Gewicht auf die Waage. Passend für die Felle des Blizzard-Partners Pomoca wurden alle Modelle am Tip mit einer speziellen Aufnahme ausgestattet.

Den passenden Begleiter für ein Abenteuer abseits der Piste liefert Tecnica mit den Zero G Skiboots.

Zero G 105: 800,00 EUR (UVP)

Zero G 95: 700,00 EUR (UVP)

Zero G 85: 600,00 EUR (UVP)

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben