16. Zirler Bergfilmfestival

Datum: 11 November 2016
Ort:
B4 in Zirl

Bahnhofstraße 4, 6170 Zirl

Einlass: 19 Uhr

Filmbeginn: 20 Uhr

Eintritt: freiwillige Spenden

 

Das Programm

Ein Blick zurück

Walter Spitzenstätter gibt Einblicke in sein außergewöhnliches Bergsteigerleben: von alpinen Highlights der damaligen Zeit mit seinen Gipfelstürmer- und Bergrettungskollegen über Erstbegehungen in der Heimat und die Gipfelkunde Tirols bis hin zur Zinnen-Nordwand-Besteigung mit 70 Jahren.

A mord’s Sauhaufen in an z’kloan Zelt (10‘)

Es sollte ein ganz normales Freeride-Wochenende in den Bergen werden. Doch was die drei Helden mit ihrer kleinen Behausung erleben, wurde so noch nie gesehen: eine atemberaubende Achterbahnfahrt mit einem verwunschenen Zelt durch die tief verschneite Berglandschaft. In diesem Film wird das Abenteuer des Freeridens in eine märchenhafte Geschichte verpackt.

Laghel 2016 (12‘)

Arco, Traumziel vieler Bergsportfreunde, war das Domizil des heurigen Alpinlagers der Alpenvereinsjugend Zirl. Kinder und Betreuer schöpften eine abwechslungsreiche Woche lang aus dem Vollen: beim Klettern, Mountainbiken, Canyoning & Co.

Freeride Dolomiti (12‘)

Die Freireiter Berny Stoll, Ingolf Schmitt und Andi Prielmaier waren in den Dolomiten unterwegs, um flowige Hänge in den Cinque Torri runterzusurfen und steile Rinnen im Pordoi-Gebiet zu befahren. Aber der Film bietet mehr als nur Ski-Freeriden…

BIA – bodhisattvas in action (10‘)

Harry Riedl engagiert sich seit mehreren Jahren für BIA (bodhisattvas in action) in Nepal. Beim Bergfilmfestival präsentiert er die Fortschritte seines Projekts, in das auch heuer wieder ein Teil des Filmfestivalerlöses fließt.

350 Meter reloaded (10‘)

30 Jahre sind seit dem Bau des Kaiser-Max-Klettersteigs vergangen. Damals wie heute zählt er zu einem der schwierigsten Klettersteige in den Ostalpen. Der Film ist eine Hommage an die Erbauer und bietet gleichzeitig einen Blick in die Entwicklung des modernen Klettersports.

Matterhorn Ost (4‘)

Im Mai 2016 haben sich Giulia Monego, Liv Sansoz, Lorraine Huber und Melissa Presslaber einen ihrer alpinen Träume erfüllt: die Skibefahrung der Matterhorn Ostwand.

 

Das Rahmenprogramm

Augenweide: Fotoausstellung der Alpenvereinsjugend Zirl

Potpourri: kleine Outdoormesse mit Infostand des Alpenpark Karwendel

Gewinnspiel: Tolle Preise warten

Leckerbissen: Köstliches für den abendlichen Hunger

Trinkfreu(n)de: Yak & Yeti Bar

Ohrenschmaus: After-Festival-Party mit Livemusik (unplugged) von “Giant Anteater”

 

Weitere Infos gibt's bei der veranstaltenden Alpenvereinsjugend Zirl:

Ossi Miller: 0650/6403292 bzw. ossi.miller@gmx.at und auf Facebook

 

HINWEIS

Das Bergfilmfestival findet im Zirler Veranstaltungszentrum B4 statt (b4-zirl.at/anreise). Da die Parkplätze im und ums B4 beschränkt sind, stehen zusätzliche Abstellplätze beim MPREIS- und Spar-Markt in der Bahnhofstraße (neben dem Inn) zur Verfügung. Von dort sind es rund 5 Minuten Fußweg bis zur Veranstaltung.

16. Zirler Bergfilmfestival


Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben