5. Bergfilmfestival St.Pölten

Datum: 06 Juli 2015   -   31 August 2015
Ort:
Cinema Paradiso bzw. Rathausplatz - St. Pölten

Multimedia-Vortrag: BRUNO JELK – BERGRETTUNG EINST UND HEUTE
Der Schweizer Bruno Jelk hat schon hunderten Menschen im Gebrige das Leben gerettet, und das oft unter dramatischen Umständen. So auch zwei Pielachtalern, die Bruno im Cinema Paradiso wieder sehen werden. Seit 1980 ist er Chef der Zermatter Bergrettung und zählt weltweit zu den renommiertesten Bergrettern. In Fachkreisen gilt er als „der“ Pionieren der Bergrettung. Es ist auch sein Verdienst, dass beim Erdbeben in Nepal Menschen gerettet werden können. Im Kinosaal unternimmt Bruno Jelk eine Zeitreise vom Beginn seiner Rettungstätigkeit, die noch zu Fuß passierte, bis zur heutigen modernen, großteils mit Hubschraubern unterstützten Rettung.
23.7.15, 20 Uhr

Multimedia-Vortrag: HANS GOGER – PFADE IM NORDEN
Der Alpinist, Extremreisende, Abenteurer und Buchautor Hans Goger begibt sich in seinem neuesten Vortrag auf zwei Kontinenten in den hohen Norden: Indian Summer in Lappland und Winter in Alaska!
31.7.15, 20 Uhr

Multimedia-Vortrag: BARBARA RAUDNER – FELS- STATT BÜROWÄNDE
Am Fels zählt die Österreicherin zu den stärksten Kletterfrauen weltweit und inspiriert seit vielen Jahren mit ihren Leistungen, Erlebnissen und ihrer offenen, positiven Art. Barbara Raudner bucht mit 28 Jahren einen Kletterkurs und stellt danach ihr Leben auf den Kopf: Sie kündigt ihren Job bei der Europäischen Kommission, um ihrer Passion für das Sportklettern zu folgen. Raudner zeigt atemberaubende Bilder und Videos von ihren Reisen und Erfolgen quer durch Europa. Sie berichtet über die Leidenschaft, Motivation und Herausforderung persönliche Grenzen zu verschieben und Routen im obersten High-End-Bereich zu klettern.
25.8.15, 20 Uhr

Außerdem im Programm des 5. Bergfilmfestival St.Pölten:

<o:p></o:p>

PEDAL THE WORLD
Der Weg ist das Ziel -  unter dem Motto machte sich der Anfang 20-Jährige Felix Starck 2013 auf eine Reise um die Welt. Ausgerüstet ist er mit einem Fahrrad und einer Videokamera.
15.7.15, 20.15 Uhr + 9.8.15, 11.15 Uhr + 19.8.15, 20.15 Uhr

Schwerpunkt Schweiz: BERGE IM KOPF
Das Hochgebirge ist Fluchtort wie Heimat für vier Bergsteiger aus unterschiedlichen Generationen. Der Film konfrontiert die vier passionierten „Bergmenschen“ mit Lebensfragen, die sich Jeder in seinem Leben stellt: Was will ich für meine Träume aufgeben? Wie viel Risiko bin ich bereit einzugehen?
6.7.15, 20.15 Uhr + 15.8.15, 11.15 Uhr

Schwerpunkt Schweiz: MEIN ERSTER BERG – EIN RIGI FILM
Das Bergmassiv „Rigi“ gilt als in der Schweiz als die Königin der Berge. Regisseur Erich Langjahr versucht einen Eindruck der Mitte einer Landschaft und der Mitte eines Lebensbildes zu vermitteln.
27.7.15, 20.15 Uhr + 11.8.15, 18.15 Uhr

Schwerpunkt Schweiz: CAMINO DE SANTIAGO
Ein Schweizer Filmteam erkundet die Faszination des Jakobsweges. Der Weg steht für spirituelle Erfahrung, Selbstfindung und Abenteuer. Die Filmemacher pilgern auf dem Fahrrad mit und halten neben der vielfältigen Landschaft auch die Lebensgeschichten, Hoffnungen und Motivationen der Wanderer fest.
Täglich ab 10.7.15 + 2.8.15, 11.15 Uhr + 23.8.15, 11.15 Uhr + Open Air am 16.7.15, 21.15 Uhr

UNTER BLINDEN
Andy Holzer ist Extrembergsteiger und hat sechs der „Seven Summits“ bestiegen. Der einzige Unterschied zu anderen Bergsteigern: er ist seit Geburt an blind. Der Film porträtiert spannend und witzig einen Menschen, der zu seinen Schwächen steht und sich auf seine Stärken konzentriert.
14.7.15, 20.15 Uhr + 16.8.15, 11.15 Uhr + 31.8.15, 20.15 Uhr

INTO THE MIND
Mit beeindruckender Kameraführung und spannendem Storytelling verwischen die Filmemacherdie Grenzen zwischen Realität und Traumzustand. Der Film begleitet Athleten in Alaska, Bolivien und Himalaya bei Ihren Versuchen, den ultimativen Berg zu klettern und mit Skiern zu befahren.

9.7.15, 20.15 Uhr + 19.7.15, 11.30 Uhr + 26.8.15, 20.15 Uhr

Programm 1: Klettern

THE SENSEI
Die japanische Kletterlegende Yuji Hirayama und der amerikanische Boulder-Star Daniel Woods begeben sich auf die Expedition ihres Lebens, zum höchsten Berg Malaysias, den 4.095 Meter hohen Mount Kinabalu.

WIDE BOYZ II
Die „Wide Boyz“ Pete Whittaker und Tom Randall begeben sich auf ihre nächste Risskletter-Mission: Ihr Ziel ist der berüchtigte Cobra Crack in British Columbia, Kanada, eine der härtesten Fingerriss-Routen der Welt.

TERMINE PROGRAMM 1: 12.7.15, 11.30 Uhr + 28.7.15, 20.15 Uhr


Programm 2: Free-Skiing

DAYS OF MY YOUTH
Days Of My Youth – „Tage meiner Jugend“ zeigt die Freuden und Kämpfe rund um die Leidenschaft Skifahren.

FREERIDE HAUTE ROUTE
Die Haute Route ist die Königstour über die Alpen. Sieben Tage inmitten einer Landschaft aus Bergen, Schnee und Eis. 120 Kilometer und 12.000 Höhenmeter legen Berny Stoll, Andi Prielmaier und Ingolf Schmitt mit Kameramann Nikolas Lutz zurück, bevor sie sich in einem Wildbach erstmals wieder waschen können.

TERMINE PROGRAMM 2: 27.8.15, 20.15 Uhr

DER BAUER BLEIBST DU
Ein berührender Dokumentarfilm über Generationenwechsel und das Zusammenkommen verschiedener Welten. Tobias Moretti ist der Off-Sprecher. Bergbauer Heinz Wannerer bewirtschaftet ohne modernes technisches Gerät und mit viel Hand arbeit seinen Hof, der seit 400 Jahren im Besitz der Familie ist. Mit zunehmendem Alter tut sich ein Problem auf. Heinz hat keine Kinder. Wer soll den Hof übernehmen? Die Wahl fällt auf den Nachbarssohn Johannes. Über ein Jahr lang begleitet der Film die beiden Männer, wie sie zueinander finden.
8.7.15, 20.15 Uhr + 26.7.15, 11.15 Uhr + 12.8.15, 20.15 Uhr + 30.8.15, 11.15 Uhr

TRENKER – DER SCHMALE GRAT DER WAHRHEIT
Wolfgang Murnberger (Das ewige Leben) verfilmt die brisante Geschichte Luis Trenkers mit einem grandiosen Tobias Moretti in der Hauptrolle.
ab 28.8.15 + Open Air 26.8.15, 20.15 Uhr

STREIF – ONE HELL OF A RIDE
Das Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel, kurz die Streif, gilt als das spektakulärste Abfahrtsrennen der Welt. Die packende Dokumentation gewährt mit atemberaubenden Aufnahmen tiefe Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt jener Abfahrtsasse.
Open Air am 16.8.15, 20.45 Uhr

5. Bergfilmfestival St.Pölten – das Programm auf einen Blick:

Mo, 6.7., 20.15 Uhr, Berge im Kopf
Mi, 8.7., 20.15 Uhr, Der Bauer bleibst du
Do, 9.7., 20.15 Uhr, Into the Mind
So, 12.7., 11.30 Uhr, Programm 1: Klettern
Di, 14.7., 20.15 Uhr, Unter Blinden
Mi, 15.7., 20.15 Uhr, Pedal the World
Do, 16.7., 21.15 Uhr, Camino de Santiago, Open Air
So, 19.7., 11.30 Uhr, Into the Mind
Do, 23.7., 20 Uhr, Multimedia-Vortrag: Bruno Jelk
So, 26.7., 11.15 Uhr, Der Bauer bleibst du
Mo, 27.7., 20.15 Uhr, Mein erster Berg
Di, 28.7., 20.15 Uhr, Programm 1: Klettern
Fr, 31.7., 20 Uhr, Multimedia-Vortrag: Hans Goger
So, 2.8., 11.15 Uhr, Camino de Santiago
So, 9.8., 11.15 Uhr, Pedal the World
Di, 11.8., 18.15 Uhr, Mein erster Berg
Mi, 12.8., 20.15 Uhr, Der Bauer bleibst du
Sa, 15.8., 11.15 Uhr, Berge im Kopf
So, 16.8., 11.15 Uhr, Unter Blinden
So, 16.8., 20.45 Uhr, Streif – One Hell of a Ride, Open Air
Mi, 19.8., 20.15 Uhr, Pedal the World
So, 23.8., 11.15 Uhr, Camino de Santiago
Di, 25.8., 20 Uhr, Multimedia-Vortrag: Barbara Raudner
Mi, 26.8., 20.15 Uhr, Into the Mind
Mi, 26.8., 20.15 Uhr, Trenker, Open Air
Do, 27.8., 20.15 Uhr, Programm 2: Free-Skiing
So, 30.8., 11.15 Uhr, Der Bauer bleibst du
Mo, 31.8., 20.15 Uhr, Unter Blinden

Infos: www.cinema-paradiso.at/st-poelten/programm/bergfilmfestival

Bruno Jelk, Pionier der Bergrettung, 23.7.
Barbara Raudner, Sportkletterin, 25.8.
Hans Goger, Extrembergsteiger und Abenteurer, 31.7.


Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben