50 Jahre Bergführer

Datum: 11 November 2016   -   12 November 2016
Ort:
Kaisersaal

St. Johann in Tirol

Der Bergsportführerverband feiert sein 50-jähriges Bestehen. Für alle Interessierten bietet das Jubiläumsfest im St. Johanner Kaisersaal die Gelegenheit, im Rahmen von Vorträgen und einem Schnupperprogramm, in das facettenreiche Arbeitsgebiet der Bergsportführer einzutauchen.

Ob damals mit Leinenhose und Hanfseil oder heute in Multi-Funktionsbekleidung und High-Tech-Kernmantelseil: Die Leidenschaft Bergsteigen ist seit jeher ungebremst. Um dieser Passion sicher und auf den schönsten Routen nachzugehen, stehen die österreichischen Bergführer Einheimischen wie Touristen zur Seite – seit nunmehr einem halben Jahrhundert in einem eigenen Berufsverband organisiert. Vor dem Hintergrund dieses 50-jährigen Bestehens der Sektion Kitzbühel des Tiroler Bergsportführerverbandes und des Verbandes der Österreichischen Berg- und Skiführer, sind am 11. und 12. November, die Türen des St. Johanner Kaisersaales für eine große Jubiläumsfeier geöffnet.

Zwei Tage im Rampenlicht: Bergführer treten vor den Vorhang

Während die Bergführer das Jubiläums-Wochenende für umfangreiche Weiterbildungen nützen, beginnt das Programm für alle Bergsportinteressierten am Freitag, 11. November, um 20 Uhr, wenn Simon Gietl, Markus Pucher und Guido Unterwurzacher im St. Johanner Kaisersaal vor den Vorhang treten. Unter dem Motto „Spitzenalpinisten und Bergführer“ erzählen die drei Alpinisten vom vielfältigen Tätigkeitsfeld eines Bergführers. So zum Beispiel Markus Pucher, der über seine Erfahrungen, als Mitglied der Film-Crew beim Making-of von David Lama`s „Cerro Torre“, spricht.
Am Samstag, 12. November, gilt es für die Festbesucher selbst aktiv zu werden. Ein Schnupperprogramm bietet von 9 bis 15 Uhr die Möglichkeit, die Probe aufs Exempel zu machen und gemeinsam mit den österreichischen Bergführern und den Tiroler Bergsportführern in die einzelnen Bereiche des Alpinismus einzutauchen.

Jubiläums-Wochenende gibt Einblick in den Facettenreichtum des Bergführer-Berufs

Das nächste I-Tüpfelchen folgt um 20 Uhr, wenn mit Extremkletterer Alexander Huber, Prof. Peter Habeler und Hubert Gogl, drei weitere über die Grenzen hinaus bekannte Bergführer unter dem Motto „Über allem der Berg“ ein buntes Kaleidoskop von Alpinerlebnissen präsentieren. Dabei wird einmal mehr deutlich werden, wie vielseitig ihr Beruf ist. Beispiel gefällig? Neben der Alpin- und Skitour, der Hütten- oder Schneeschuhwanderung, Klettertour, dem Sportklettertraining, der Hochtour und Gletscherwanderung, Eisfallkletterei, Variantenabfahrt, und Canyoningtour ist für die Mitglieder der Sektion Kitzbühel des Tiroler Bergsportführerverbandes nämlich unter anderem auch die Arbeit als Mitglieder in Lawinenkommissionen, Ausbilder der Bergrettung Tirol, Naturführer, High Altitude Guides oder Industriekletterer, tägliches Brot. Beim Jubiläum nicht fehlen darf auch eine große Bergsport-Expo vor dem Kaisersaal, die am Freitag und Samstag die Möglichkeit bietet, sich über die neuesten Produkte am Markt zu informieren. Bei der großen Bergführer-Party mit der Band „Cotton Underwear“ kann das Jubiläumsfest im Anschluss daran noch einmal Revue passiert werden – Open End versteht sich.

Programm am Freitag, 11.11.2016:

  • ab 09:00 Uhr: Bergsport-Messe mit verschiedenen lokalen & internationalen Anbietern und Ausstellern in Kooperation mit dem St.Johanner Wochenmarkt
  • um 20:00 Uhr: „Spitzenalpinisten und Bergführer“ Vorträge mit Simon Gietl, Markus Pucher und Guido Unterwurzacher

Programm am Samstag, 12.11.2016:

  • ab 09:00 Uhr: Bergsport-Messe mit verschiedenen lokalen & internationalen Anbietern und Ausstellern
  • um 09:30 Uhr: Bergsportführer der Region stellen sich vor. Berg- & Skiführer, Bergwanderführer, Canyoningführer und Sportkletterlehrer Schnupperprogramm für alle Besucher
  • um 20:00 Uhr: „Über allem der Berg“ Vorträge mit Alexander Huber, Prof. Peter Habeler und Hubert Gogl
  • anschließend: BERGFÜHRER-PARTY mit Live - Band „Cotton Underwear“

Vorträge:

Markus Pucher erzählt von der Besteigung des Cerro Torre im Rahmen des Red Bull Filmprojektes um David Lama, dem erstmals die freie Begehung des Torres gelang. Markus kletterte gemeinsam mit Toni Ponholzer und Lincoln Else (Kameramann) über die Westseite auf den Cerro Torre, um David Lama und Seilpartner Peter Ortner zu flmen.

Guido Unterwurzacher erzählt von seinen ersten Abenteuern am Wilden Kaiser bis hin zu seinem Werdegang zu einem der wohl vielseitigsten Alpinisten Österreichs. Seine Faszination trieb ihn vom Wilden Kaiser zum Sportklettern nach China, zum Bergsteigen nach Patagonien, zum Eisklettern nach Norwegen und zu den mächtigen Granitriesen des Karakorum Gebirges im fernen Pakistan - vom Kaiser in die Welt eben! 

Simon Gietl spricht über die Beweggründe hinter seinen Projekten, Expeditionen, Erstbegehungen und Erfahrungen in der alpinen Welt. Sein Ziel ist es, Interessierte an seinen Abenteuern teilhaben zu lassen und Einblicke in seinen „Arbeitsplatz Berg“, also auch in die Arbeit als Bergführer, zu geben. Mit Bildern und Videos tauchen die Besucher in atemberaubende Landschaften und faszinierende Bergwelten ein, und lernen die Menschen hinter den Projekten kennen. 

Hubert Gogl arbeitet als Redakteur und Bergführer. Nachdem ihm im Sommer 2016 die Komplettierung der Sammlung der 82 Alpenviertausender gelungen ist, möchte er mit seinem Vortrag, einen kurzen und unterhaltsamen Einblick in das klassische Bergsteigen geben und vielleicht auch den einen oder anderen mit dem 4000er-Virus infzieren.

Alexander Huber geht unter anderem auf Marksteine ein, die er im Tiroler Unterland gesetzt hat. In den 90er-Jahren hauptsächlich am Schleierwasserfall bei Going, in den letzten Jahren eher an den Sonnenwänden zwischen Waidring und Lofer sowie an der Maukspitze im Kaisergebirge. Aber auch andere Highlights aus einem überaus erfolgreichen Bergführer- und Bergsteigerleben werden nicht fehlen.

Pof. Peter Habeler wurde für seine herausragenden alpinistischen Leistungen vor knapp zwei Jahrzehnten von der Österreichischen Bundesregierung der Berufstitel „Professor“ zugesprochen. Auch als Mittsiebziger ist er immer noch mit Kunden, aber auch zum Privatvergnügen am Berg unterwegs. In seinem Vortrag schöpft er aus mehr als einem halben Jahrhundert Bergführer- und Bergsteigerleben und wird von Highlights bei geführten und bei privaten Touren berichten.

Alle Veranstaltungen fnden in und um den Kaisersaal statt bzw. starten von dort. Trefpunkt und Infopoint ist der Stand der Kitzbüheler Bergführer.

Unterkünfte sowie Ticketvorverkauf:
Tourismusverband Kitzbüheler Alpen, Infobüro St. Johann in Tirol
www.kitzbueheler-alpen.com; T: +43 5352 63350, M: info@kitzalps.com

Kartenpreise für die Abendvorträge (pro Abend): 18 EUR an der Abendkasse, 16 EUR im Vorverkauf

Webtipp: Bergführerverband

50 Jahre Bergführer
50 Jahre Bergführer
Guido Unterwurzacher (Foto: Privat)
Simon Gietl (Foto: Privat)
Markus Pucher (Foto: Privat)


Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben