Bergwelt2.0 – Ein kritischer Blick auf den Umgang mit unseren Alpen

Datum: 30 März 2022
Ort:
München, Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst 19:30

Bergwelt2.0 – Ein kritischer Blick auf den Umgang mit unseren Alpen

Grüne Almen. Glitzernde Bergseen. Großartige Felsgrate. Die faszinierenden Landschaftsformen der Alpen ziehen immer mehr erholungssuchende Menschen an. Doch vielerorts zerstören Tourismusverantwortliche, Skigebietsbetreiber, aber auch Forstbehörden das größte wirtschaftliche Potential ihrer Gemeinden.

Viel zu oft wird zuvor naturnahe Berglandschaft neuen Skipisten, Beschneiungsteichen, Forststraßen oder auch Funpark Installationen geopfert. Der Umweltschutzverein Mountain Wilderness Deutschland e.V. setzt sich seit zwei Jahrzehnten für die Erhaltung der Bergwelt zwischen Boden- und Königsee ein.

Ihr Vorsitzender Michael Pröttel schildert in einem reich bebilderten Vortrag die negativen Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte und stellt diesen am Schluss seiner Präsentation positive Bespiele entgegen, wie ein sanfter Alpentourismus aussehen könnte.

Denn es gibt zum Glück immer mehr Gemeinden, die genau das Potential erhalten wollen von dem sie eigentlich leben: Eine nicht nur auf Prospekten intakte Bergwelt.

Eine Anmeldung ist erforderlich: Per email: [email protected] oder telefonisch 089 / 120 200 12

(Bildnachweis unten: A. Neumann)



Nach oben