Gipfelsturm und Katastrophe

Datum: 19 Januar 2016
Ort:
Bergzeit Outdoor Center in Gmund/Moosrain

Am Eisweiher 2 / 83703 Gmund-Moosrain

Benedikt Böhm: Man kennt seinen Namen von spektakulären Speedbegehungen anspruchsvoller Berge. Am 19. Januar 2016 hält der Höhenskibergsteiger einen Vortrag bei Bergzeit Outdoor in Gmund.

In seinem Vortrag “Zwischen Gipfelsturm und Katastrophe” spricht Benedikt Böhm über seine ersten Erfahrungen als Alpinist, seinen ersten Achttausender (den Gasherbrum 2) und eines der schwersten Bergunglücke im Himalaja am Manaslu im Herbst 2012.

Termin & Fakts Vortrag Benedikt Böhm:

  • Datum: 19. Januar 2016
  • Uhrzeit: 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00)
  • Ort: Bergzeit Outdoor Center in Gmund/Moosrain
  • Adresse: Am Eisweiher 2 / 83703 Gmund-Moosrain / N 47° 46.217′ E 011° 43.424′
  • Telefon: 08021/506200-0
  • Karten: 5 EUR (inkl. 5 EUR-Bergzeit-Gutschein)

Benedikt Böhm: “Im Angesicht des Manaslu”
Am 23. September 2012 begrub eine Lawine am Manaslu 40 Menschen unter sich. Benedikt Böhm plante damals eine Speedbegehung des 8.163 Meter hohen Berges. Er hatte Glück: die Lawine verfehlte sein Lager nur knapp. Er gehörte damals zu den ersten Helfern. Erst später hat Böhm die Ereignisse begonnen aufzuarbeiten – und mit ihnen auch seine Bergsteigerkarriere insgesamt. In seinem Buch Im Angesicht des Manaslu (2014) reflektiert er über gefährliche Momente, Erfolge und schwierige Entscheidungen.

Darum dreht sich auch sein Vortrag “Zwischen Gipfelsturm und Katastrophe” am 19. Januar im Bergzeit Outdoor Center in Gmund. Unterlegt mit vielen Bildern spricht Böhm über seinen ersten Achttausender, das Unglück am Manaslu und seine Vorstellung vom Alpinismus überhaupt. Wer Benedikt Böhm schon einmal erlebt hat, weiß, dass sich ein Besuch lohnt! Übrigens: Unter allen Besuchern wird ein signiertes Exemplar von Böhms Manaslu-Buch verlost!

Zur Person
Benedikt Böhm zählt zu den derzeit erfolgreichsten und schnellsten Höhen(ski)bergsteigern. Neben einigen Erfolgen bei Wettkämpfen im Skibergsteigen kennt man Böhm insbesondere von spektakulären Speedbegehungen, etwa am Muztagata, Broad Peak, Gasherbrum II oder Manaslu. Seine Philosphie ist so einfach wie anspruchsvoll: Schnell rauf, schnell wieder runter. Schnelligkeit dient dabei auch als ein Faktor der Risikominimierung. Für diese Philosophie steht auch die Marke Dynafit, die Böhm als Geschäftsführer leitet.

Webinfo: Bergzeit

Siehe auch Expeditionen von Benedikt Böhm: mehr ....

Benedikt Böhm bei der Abfahrt vom Gasherbrum II. | Foto: Benedikt Böhm
Das Cover von Benedikt Böhms Buch "Im Angesicht des Manaslu". | Foto: Benedikt Böhm
Leidenschaft und Beruf - heute ist Benedikt Böhm Geschäftsfüher bei Dynafit. | Foto: Benedikt Böhm/Wolf Heider-Sawall
Benedikt Böhm beim Training


Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben