Multimediavortrag von Beat Kammerlander „Leben in der Senkrechten“ / Wels

Datum: 24 Oktober 2013
Ort:
WTV-Turnhalle Wels

Seit drei Jahrzehnten gehört Beat Kammerlander zu den führenden und bekanntesten Persönlichkeiten der internationalen Kletterszene.

In seiner neusten Multimediashow reflektiert der Extremkletterer seinen eigenen Werdegang und gibt einen Einblick über 30 Jahre Klettergeschichte.

Dass er daran selber kräftig mitwirkt, belegen seine spektakulären Erstbegehungen wie „New Age“, „Unendliche Geschichte“, „Silbergeier“, die zu den ersten alpinen Sportkletterrouten im 10. Schwierigkeitsgrad zählen und Meilensteine in der Alpingeschichte sind.

Neue persönliche Highlights, wie die erste Wiederholung der Route „Peace“ im Yosemite Nationalpark und eine Wiederholung der Mixedroute „Flying Circus“ im Berner Oberland präsentieren, im Rahmen von Kurzfilmen, das Klettervermögen von Beat.

Mit „Prinzip Hoffnung“ (X/X+, E 9-10) hat Beat Kammerlander eine der anspruchsvollsten „Trad“-Routen Europas erstbegangen: Nur winzige Klemmkeile sichern die extreme Kletterei.

Gerne verändert Beat den Betrachtungswinkel und schlüpft in die Rolle des Fotografen.

Vor seiner Kamera agieren Kletterstars wie Pietro Dal Pra in der Route „Via Cathedrale“; spärlich gesichert, 850 Meter lang, 10. Schwierigkeitsgrad und Didier Berthod, wie er die schwierigste Risskletterei im Indian Creek, Utah, bewältigt.

Die fotografische Begleitung anderer Persönlichkeiten, wie Dean Potter auf der Slackline oder beim Basejumping, sowie Axel Naglich bei der Expedition „The Vertikal Rush“ – die längste Skiabfahrt der Welt, in Alaska, untermalen die gesamte Show und geben einen großen Einblick in das Leben in der Senkrechten.

Veranstalter: D’Schermbergler

Als Hochtouristengruppe innerhalb des Alpenvereinssektion Wels verfolgen die „Schermbergler“ die engagierte Seite des Alpinismus. Die Mitglieder der bereits 1930 gegründeten Gilde widmen sich im Sommer dem alpinen Klettern & Hochtourengehen sowie dem Gleitschirmfliegen und Radfahren, im Winter dem Schitourengehen und Schibergsteigen.

Benannt nach dem Schermberg, einem Gipfel im Toten Gebirge, vereint die Freude am Bergsteigen 33 Mitglieder unterschiedlichsten Alters – von 23 bis 88 Jahren.

2012 erkletterten die Schermbergler über 1 Million Höhenmeter, um auf mehr aus 1000 Gipfeln zu stehen!

Multimediavortrag von Beat Kammerlander „Leben in der Senkrechten“

24.10.2013, 20:00 Uhr, WTV-Turnhalle Wels

Infos unter: www.schermbergler.at



Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben