Ötztaler Kletterfestival 2014

Datum: 08 August 2014   -   16 August 2014
Ort:
Altes Längenfelder Badl

Neun Tage Klettersport all inclusive: Hochkarätige Boulder-Wettkämpfe, fesselnde Vorträge und Kletterspaß für alle Generationen – das alles vereint die Premiere des Ötztaler Kletterfestivals von 8.-16. August 2014 in der Ötztaler Gemeinde Längenfeld. Während die Boulder-Elite rund um Anna Stöhr, Kilian Fischhuber & Co. um die Titel der Österreichischen Staatsmeister kämpft und der europäische Kletternachwuchs um entscheidende Punkte im Europacup kämpft, lernen Hobby- und Nachwuchskletterer direkt von den Besten. Und alle gemeinsam feiern ein Kletter-Highlight dort, wo der Klettersport zuhause ist, den ein oder anderen Stargast inklusive!

Der Startschuss für das Ötztaler Kletterfestival presented by ADIDAS® fällt am Freitag, 8. August am frühen Nachmittag mit einem Kids- und Hobby- Boulderjam für alle von 10 bis 99 Jahren bevor am Abend dann ein großer Name die Eventbühne betritt: Extremkletterer Hansjörg Auer gibt dem Festival mit einem Multimediavortrag die Ehre und führt am Freitag Abend sein Publikum, nur wenige Kilometer von seinem Heimatort Umhausen entfernt, auf eine spannende Reise in die Welt alpiner Kletterprojekte.

Austrian Boulder Open mit den Topstars der Szene

Einen Tag später (Samstag, 09.08.2014) wird auf dem Open-Air-Gelände beim Längenfelder Badl, nur wenige Gehminuten vom Längenfeld Ortskern entfernt, die internationale Wettkampfzeit eingeläutet. Im Rahmen der Austrian Boulder Open messen sich die heimischen Kletter-Asse, allen voran Doppelweltmeisterin Anna Stöhr, Rekord-Boulderer Kilian Fischhuber und Vorstiegsweltmeister Jakob Schubert, auf höchstem Niveau und unter professionellen Bedingungen. Auf der knapp 30 Meter breiten Boulderanlage geht es für die Rot-Weiß-Roten Überflieger neben dem Boulder-Staatsmeistertitel 2014 auch um die Generalprobe für die bevorstehende Boulder-Weltmeisterschaft Ende August in München.

Europas Kletternachwuchs zu Gast im Ötztal

Eben so viel Spannung verspricht auch der zweite Boulderbewerb im Rahmen des Ötztaler Kletterfestivals. Eine Woche später, am 15. und 16. August, kämpft der internationale Kletternachwuchs in Längenfeld um entscheidende Punkte im European Boulder Cup, der wichtigsten internationalen Wettkampfserie für Boulder-Athleten im Alter von 14-19 Jahren. Rund 150 Athleten aus 15 Nationen werden im Ötztal zur letzten Qualifikationsmöglichkeit für die Jugend- & Junioreneuropameisterschaft im Bouldern Anfang September im italienischen Arco erwartet.

Ötztal on rock!

Doch nicht nur Wettkampfathleten, sondern auch Hobbykletterer aller Alters- und Leistungsstufen kommen beim Ötztaler Kletterfestival zum Zug und auf den Fels – und das unter höchst prominenter Expertise. „Gemeinsam klettern, lernen und Spaß haben“ lautet das Credo der Ötztaler Klettercamps, in deren Rahmen Tirols Kletterelite seit mittlerweile sechs Jahren kompetente und intensive Einblicke in die Faszination Klettern gibt. Unter anderem mit dabei im exklusiven Trainerstab: Kletterstar und Cerro-Torre-Pionier David Lama, Boulder-Ass Lukas Ennemoser, Bergführer und Alpinist Hansjörg Auer und die beiden Weltcup-Athletinnen Barbara und Sabine Bacher.


Freitag, 08.08.2014
14.00 - 16.00 Uhr Kids Boulder Jam für alle von 10 bis 13 Jahren
17.00 - 19.00 Uhr Ötztaler Hobby Boulder Jam für alle von 14 bis 99 Jahren
ab 20.15 Uhr Hansjörg Auer Night

Samstag, 09.08.2014 - Austrian Boulder Open
09.30 – 15.30 Uhr Qualifikationsrunden
17.30 - 18.15 Uhr Finale Austria Cup U 16 m/w
19.15 - 20.45 Uhr Finale Austrian Boulder Open / ÖSTM Boulder allg. Klasse

Freitag, 15.08.2014 – European Boulder Cup
09.00 – 17.00 Uhr Qualifikationsrunden
19.00 – 21.00 Uhr Finale U 16 m/w

Samstag, 16.08.2014 – European Boulder Cup
09.00 – 16.30 Uhr Qualifikationsrunden
18.30 – 20.00 Uhr Finale U 18 m/w
20.30 – 22.00 Uhr Finale U 20 m/w

Donnerstag - Sonntag, 14.-17.08.2014
Ötztaler Klettercamp

Webtipp:Ötztaler Kletterfestival

Barbara Bacher
Lukas Ennemoser
Sabine Bacher
Hansjörg Auer
Ötztaler Kletterfestival


Kommentare (0)

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben