Brunnerweg

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5-
4 obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 250 m
2:50 Std.  /  6:20 Std.
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Stadelwand - Schneeberg  (2076 m)
Charakter:

Brunnerweg ist nicht sehr homogen und enthält neben sehr schönen Kletterlängen auch solche mit Gras und etwas brüchigem Gestein und ist eine alpine Tour. Wer aber dazwischen auf rauhem Fels klettert, als einzige Seilschaft in der Tour unterwegs ist, während sich im benachbarten Richterweg oft Karawanen unter der abgeschmierte Richterplatte anstellen, lernt diese Alternative schätzen.

Die Tour wurde 2001 von Rudi Melchert und Christian Faltin saniert und hat an den wichtigen Stellen Bühlerhaken.

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Unbekannt 1908

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Klemmkeile: 

Grundsort.

Ausrüstung:

Einfachseil 50 m, 8Expr. Schlingen, 2 lange Bandschlingen, Klemmkeile und HELM! nicht vergessen! Die Standplaetze sind mit Klebehaken eingebohrt oder an Bäumen.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stände meist gebohrt oder an Bäumen. Dazwischen stecken an den schwierigen Stellen Bühler- und einige Normalhaken.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

12 Seillaengen, vorwiegend 3 bis 4, eine Stelle 5- u. 4+

Zustieg zur Wand:

Ausgangspunkt: Höllental-Bundesstraße, Parkplatz zwischen Weichtalhaus u. Hochstegbrücke. Vom Parkplatz den Weg in den Stadelwandgraben ca. 40 min aufwärts, bei den ersten Schuttfeldern der Geröllhalde, die parallel zum Wandfuß der Stadelwand herunter kommt, noch eine Kehre (rechts von der Geröllhalde) aufwärts und dann nach links auf Steigspuren unter die Wand, bis zu einer Ged.Tafel (Einstieg des Richter-Weges). Von hier noch ca. 100 m am Wandfuß aufwärts bis zur eine ausgewaschenen flachen Rinne unter den nächsten Kessel. Den Einstieg erreicht man indem man links neben der Rinne aufsteigt (1).

Höhe Einstieg: 

800 m

Abstieg:

Vom Ausstieg folgt man noch 6 Seillängen dem Stadelwandgrat 3 bis zur 'Märchenwiese' mit einer Huette, von der man auf (gelb) markiertem Steig rechts unter die Wand zurueckkehren kann.

Stützpunkt:
Infostand: 

18.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem Auto über die A2 und dann die S6 nach Gloggnitz und weiter über Reichenau ins Höllental bis zum Parkplatz beim Stadlwandgraben ca. 1,5 km vor (d.h. südöstlich) dem Weichtalhaus.

Öffentlich: Mit der Bahn bis Payerbach u. weiter mit dem Bus bis nach Hirschwang (Talstation Rax Seilbahn) bzw. Kaiserbrunn.

Talort / Höhe:

Hirschwang  - 510 m

Bilder (11)

Gesamtübersicht Stadelwand

Gesamtübersicht Stadelwand, grün = Brunnerweg, gelb = Zustieg, blau = Abstieg, Foto: A. Jentzsch

Detailübersicht Brunnerweg

Detailübersicht Brunnerweg, rot = Brunnerweg, blau = dir. Variante, pink = Stadelwandgrat, gelb = Zustieg, Foto: Andreas Jentzsch

4. Seillänge

4. Seillänge, In der tollen Brunner-Platte, Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge

5. Seillänge, Start in die Schlüsselstelle, Foto: Andreas Jentzsch

5. Seillänge

5. Seillänge, Bereits hinter den schwersten 2 Metern der gesamten Tour., Foto: Andreas Jentzsch

7 Seillänge

7 Seillänge, Hier kurz vor dem Wandbuch, Foto: Andreas Jentzsch

10. Seillänge

10. Seillänge, Noch ein toller Grat zum Schluss., Foto: Andreas Jentzsch

Herbststimmung

Herbststimmung, Blick hinab ins Höllental, davor die Kante des Richterweges, Foto: Andreas Jentzsch

12 Seillänge

12 Seillänge, Ein etwas alpiner Abschluss zum Stadelwandgrat, Foto: Andreas Jentzsch

Stadelwandgrat

Stadelwandgrat, Auch diesmal ein Hochgenuss!, Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben