Paradies - Gimpel Südostvorbau

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 6+
6 obl.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 130 m  /  850 Hm
1:00 Std.  /  4:30 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 1:30 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Gimpel Südostvorbau  (1990 m)
Charakter:

Herrliche Tour durch den linken Teil des Gimpel Südostvorbaus. Vom Ausstieg abgesehen steile Henkelkletterei in hervorragendem Fels. Könnte ruhig länger sein. Ideal im Anschluss an eine andere Tour, da der Einstieg schnell erreichbar ist, wenn man eh schon da oben ist und der Abstieg auch nicht lange dauert.

Genaue Routenbeschreibung:

1. SL: Vom Einstieg (kein Haken) durch den Kamin, den die Wand mit einem Vorbau bildet (4+, BH). Kurz nach dem Haken nach links über Reibungstritt in die Platte. Noch vor der begrenzenden Schuppe den Haken folgend über schöne, steile Platten (6-, 6, 5+) gerade hinauf zu möglichem Zwischenstand (2 BH) auf kleinem Absatz (bis hier 25m, 6 ZH, 6). Weiter über herrliche Löcherplatten den nächsten 6 Bohrhaken folgen (kurz 6+, meist zwischen 5+ und 6) zu Stand an 2 BH auf kleinem Absatz. Aufgrund der geraden Linie kaum Seilreibung. (50m, 12 BH, 6+)

2. SL: Über etwas leichtere Löcherplatten (kurz 6-, sonst 5) in relativ gerader Linie zu Stand auf Absatz unter Kamin und großen Überhängen. Auch hier kann an zwei Bohrhaken nach der Hälfte der SL Zwischenstand gemacht werden (2 BH). (30m, 8 BH, 6-)

3. SL: Fotogener Linksquergang, ausgesetzt, aber griffig (6-, 2BH) ums Eck. Zwischenstand an 2 BH auf Band nach 5m möglich. Besser lang einhängen und über Risse nach rechts ansteigend den gut sichtbaren BH folgend zurück in den Kamin über dem Stand queren (6). Kurz im Kamin weiter, bei BH rechts über plattige Stelle (5) zum Rücken hinauf, der immer leichter werdend (4, 3) zum Stand direkt neben dem Ausstieg der "Zeit zum Fädeln" führt. (45m, 9 BH, 6)

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Schneider & Schwarzmann, 2005

Seillänge: 

2 x 60 m

Expressschlingen: 

12

Ausrüstung:

Übliche Alpinkletterausrüstung

Bemerkung zu den Versicherungen:

Durchgängig mit Spreizankern abgesichert, Friends, Keile & Co. nicht nötig und kaum einsetzbar. Erst ganz am Schluss etwas weitere Hakenabstände.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Anhaltend zwischen 5+ und 6, kurze Stelle 6+. Erst ganz am Ende leichter.

Zustieg zur Wand:

Von Nesselwängle (Parkplatz an der Materialbahn zum Gimpelhaus), 1150m, in 45-60 Minuten auf dem beschilderten Weg zum Gimpelhaus, 1650m. Weiter dem Wanderweg zur Roten Flüh ins Gimpelkar folgen und weiter Richtung Gimpel, bis der Weg die Wände erreicht. Kurz rechts unter der Wand entlang zum Einstieg am Ende einer kurzen Grasrinne unter einem Kamin und links eines Vorbaus. Weitere 20-30 Minuten. Materialdepot besser gleich 15hm unterhalb des Einstiegs am Weg machen, sonst muss man, da man nicht über die Route abseilt, wieder zum Rucksack aufsteigen.

Höhe Einstieg: 

1880 m

Abstieg:

Der letzte Stand ist identisch mit dem Ausstieg der „Zeit zu Fädeln“ (2 BH). 1x35m abseilen bis zum 1. Stand der „Zeit zu Fädeln“, von dort 60m bis zum Wandfuß abseilen. Rechts um einen Vorbau zurück zum Einstieg und auf dem Anstiegsweg zurück ins Tal.

Stützpunkt:
Gimpelhaus   1:00 Std.
Kartenmaterial:

AV-Karte BY 5 "Tannheimer Berge ..."

Bemerkungen:

Achtung, keinen Steinschlag auslösen. Auch von helmlosen Wanderern benutzter Weg direkt unter der Wand. Schöner, rauer Fels. 2. SL nach Regen etwas länger feucht.

Infostand: 

21.10.2018

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Reutte ins Lechtal bis Weißenbach und über den Gaichtpass hinauf bis Nesselwängle. Entweder am gebührenpflichtigen Parkplatz oberhalb der Kirche bei der Talstation der Materialbahn zum Gimpelhaus oder bei Überfüllung auf einem der großen Parkplätze am südlichen oder nördlichen Ortseingang oder am Krinnealplift parken.

Talort / Höhe:

Nesselwängle  - 1129 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Talstation der Materialbahn zum Gimpelhaus  - 1150 m

Bilder (4)

Gimpel Südostvorbau "Paradies"

Gimpel Südostvorbau "Paradies", Routenverlauf und Abseilpiste, Foto: Stefan Feistl

Gimpel Südostvorbau

Gimpel Südostvorbau , Bild ohne Routen, Foto: Stefan Feistl

Gimpel Südostvorbau "Paradies"

Gimpel Südostvorbau "Paradies", 1. SL, Foto: Stefan Feistl

Gimpel Südostvorbau "Paradies"

Gimpel Südostvorbau "Paradies", Dolomitenhafte 2. SL, Foto: Stefan Feistl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben