Kilergraben - Loser

Klettern
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 4
Absicherung
AbsicherungAlpin
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 600 m  /  800 Hm
2:30 Std.  /  4:30 Std.
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:30 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Loser  (1837 m)
Charakter:

Gleich am Anfang sei ganz offen gesagt - gestandene Kletterer werden mit dieser Tour vermutlich keine Freude haben und sind sicher auf dem Stügerweg in der benachbarten Trisselwand besser aufgehoben. Denjenigen aber, die unbeschwert dem vom Wasser ausgewaschenen Weg nach oben folgen wollen und sich von glatten, aber nie richtig ernsten Kletterpassagen nicht abschrecken lassen, kann man diese Kletterwanderung durchaus empfehlen. Landschaftlich reizvolle, nie enden wollende Rinne bis hinauf zur Loserhütte. Von der Hütte hat man einen herrlichen Ausblick auf den unten liegenden, tiefblauen See und den sich am Horizont auftürmenden Dachstein.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Am Einstieg- und Ausstieg sind jeweils ein 4er-Passage (die einzigen zwei Bohrhaken!) zu klettern, sonst gibt es oft 3er-Stellen. Den 3ten Schwierigkeitsgrad sollte man gut klettern können, um bei dieser Tour auch Spaß zu haben.

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Unbekannt.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

4

Klemmkeile: 

Grundsort.

Ausrüstung:

1x 50 m Seil, 4 Expressschlingen, Bandschlingen für Sanduhren und Helm; evtl. auch Grundsortiment an Keilen und Friends.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Bei der ersten Stufe stecken 2 BH, sonst keine Haken vorhanden.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Am Einstieg- und Ausstieg ist eine 4er-Passage (die oft feuchte und moosige Ausstiespassage, 4/4+ kann man links umgehen), sonst oft kurz 3 und sehr viel 1-2er Gelände. Auch längere Gehpassagen gehören dazu.

Zustieg zur Wand:

Von der Kirche auf dem Wanderweg in Richtung Loserhütte. Nach ca. 20 Min. Gehzeit kommt man auf ca. 800 m zu einem Bachbett, das ist der Ausläufer des Kilergrabens. Dort wo der Weg im rechten Winkel das Bachbett nach rechts verlässt, geht man gerade auf deutlich sichtbaren Steigspuren im Bachbett weiter und gelangt zur ersten Steilstufe.

Höhe Einstieg: 

850 m

Abstieg:

Vom Ausstieg nach rechts und in wenigen Minuten zur Loserhütte, oder gleich links auf dem markierten Wanderweg zurück nach Altaussee absteigen.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 15/1, Totes Gebirge - West

Bemerkungen:

Damit der Kilergraben nicht zum Killer wird, sollte man einige grundlegende Dinge beachten. Diese Abenteuertour macht man am besten im Herbst, da zu dieser Jahreszeit meistens keine Gewittergefahr besteht. Im Sommer ist es in dem südwestseitigen Bachbett ziemlich heiß - ein kühler Tag wäre ideal. Ein Gewitter kann diese leichte Kletterroute schnell in einen gefährlichen Canyoningtripp verwandeln, da sich die Wassermassen oben sammeln und durch den Graben in den Altausseer See abfließen - diese Gefahr sollte nicht unterschätzt werden! Gleiches gilt bei Schneeschmelze.

Anmerkung: Um in der Tour zügig voran zu kommen, werden von versierten Alpinisten viele Passagen seilfrei geklettert. Oft macht man an Sanduhren, Büschen oder Keilen Stand - mit dieser Art von Standplatzbau, sollte man beim Gehen mit Seil vertraut sein. Man kann an diese Tour den Sisi-Panorama-Klettersteig zum Loser-Gipfel anhängen.

Bei dieser Tourenbeschreibung gilt auch Josef Melchart unser Dank - für die Unterstützung beim Topo und der Routenfindung!

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A1 bis zur Ausfahrt Regau, dann auf der B145 über Bad Ischl nach Altaussee. Alternativ A9 bis Knoten Selzthal, dann auf der B146 und B145 über Stainach-Irdning nach Altaussee. Im Ort zum öffentlichen Parkplatz ca. 200 m vor der Kirche. Mit Öffis: Mit der Bahn nach Bad Aussee und weiter mit dem Bus nach Altaussee.

Talort / Höhe:

Altaussee  - 719 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Parkplatz ca. 200 vor der Kirche  - 719 m

Bilder (18)

Übersicht - der Kilergraben und die Zu- und Abstiegswege.

Übersicht - der Kilergraben und die Zu- und Abstiegswege.

Im unteren Teil des Grabens, unten der Altausseer See, hinten der Dachstein.

Im unteren Teil des Grabens, unten der Altausseer See, hinten der Dachstein.

Beim Zustieg in Altaussee - man sieht schon den Graben, oben den Loser.

Beim Zustieg in Altaussee - man sieht schon den Graben, oben den Loser.

Schöne Häuser beim Weg durch den Ort!

Schöne Häuser beim Weg durch den Ort!

Kurz vor dem Einstieg.

Kurz vor dem Einstieg.

Die schwere Stelle beim Einstieg.

Die schwere Stelle beim Einstieg.

Immer wieder glatte Wandpassagen.

Immer wieder glatte Wandpassagen.

Oft sehr glatter Fels.

Oft sehr glatter Fels.

Im unteren Teil des Grabens, unten der Altausseer See, hinten der Dachstein.

Im unteren Teil des Grabens, unten der Altausseer See, hinten der Dachstein.

Eine der schwereren Stellen (3+).

Eine der schwereren Stellen (3+).

Eine glatte Steilpassage im Mittelteil.

Eine glatte Steilpassage im Mittelteil.

Mehr Wasser als auf dem Bild sollte nicht im Graben sein, sonst wird dieser zum Killer.

Mehr Wasser als auf dem Bild sollte nicht im Graben sein, sonst wird dieser zum Killer.

Diese glatte Passage wird links im brüchigen Fels plus Gebüsch umgangen.

Diese glatte Passage wird links im brüchigen Fels plus Gebüsch umgangen.

Die brüchige Umgehung.

Die brüchige Umgehung.

In der Rinne nach der Umgehung.

In der Rinne nach der Umgehung.

Die Röhre beim Forstweg.

Die Röhre beim Forstweg.

Kurze Stufe im oberen Teil des Grabens.

Kurze Stufe im oberen Teil des Grabens.

Die letzte Stufe (moosig und glatt), die kann man links im Gebüsch umgehen.

Die letzte Stufe (moosig und glatt), die kann man links im Gebüsch umgehen.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben