Via dei Ciclamini - Lastoni di Dro

Klettern
Leicht
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5-
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 320 m
3:00 Std.  /  3:35 Std.
AusrichtungWest
AusrichtungWest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:10 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:25 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Lastoni di Dro  (320 m)
Charakter:

Die ganz linke Tour an den geneigten Platten von Lastoni di Dro. Bei diesem Anstieg ist die Schwierigkeit ist im Mittelteil der Route zu finden. Man sollte einen Vorsteiger dabei haben, der den oberen 4ten Grad solide beherrscht!

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Mario Brighente, Paola Bottegal, Giovanni Bogoni, Daniele Dal Cere, Simone Gianesini im November 2009

Seillänge: 

1 x 60 m

Expressschlingen: 

10

Klemmkeile: 

Keine

Friends: 

Keine

Ausrüstung:

60m Seil, 10 Expressschlingen, Bandschlingen und einen Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Touren sind mit Bohrhaken, Haken und Sanduhren gesichert, aber keine reine Plaisirkletterei - tlw. weite Hakenabstände.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Zwei Seillängen mit 5-, sonst meist um 3. Trotz der niedrigen Schwierigkeit werden die Touren an den Lastoni-Platten oft unterschätzt – die Haken sind weit auseinander!

Zustieg zur Wand:

Die ersten Meter sind nicht leicht zu finden! Vom Parkplatz am Buschwald links von der Wand geht es links am verwachsenen Schutthügel vorbei zum Wald. Bei einem riesigen Felsblock geht man links! aufwärts bis man einem Weg nach rechts folgt. An der ersten felsigen Rinne auf einem ebenen Wegstück vorbei. Kurz danach bei einem Steinmann gelangt man links aufwärts zur Route „Sole e pioggia“. Zu den anderen beiden Routen folgt man dem Weg etwas weiter. Der Routenname von „La prima...“ ist blau auf einem kl. Stein angeschrieben, dort führt ein mit Steinchen eingefasster Pfad links zum Einstieg hinauf. Die „Dimensione terza“ befindet sich wenige Meter links der "La Prima...". Ganz links ist im Nov. 2009 die "Via dei Ciclamini" dazu gekommen (siehe auch zweite Seite im Topo).

Höhe Einstieg: 

110 m

Abstieg:

Vom Ausstieg ca. 60 m nach rechts zu Bohrhakenstand, dann auf Steigspuren auf einem steilen Pfad absteigen. Unten durch die Weinberge retour zum Parkplatz.

Bemerkungen:

Achtung: Verhaltet euch in den Weingärten BITTE dementsprechend: Keinen Müll zurücklassen, keinen Lärm machen, kein Lagern und vor allem kein wildes Campen. Freundlich Grüßen, wenn man einen der Bauern trifft, hat auch nie geschadet, denn man ist Gast auf fremden Grund! (es hat schon Klettergebiete bei Arco gegeben, die wegen des nicht passenden Verhaltens von Kletterern geschlossen wurden!).

Infostand: 

26.05.2009

Autor: 

Mitsche - König

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von Arco in Richtung Trento/Sarche. In Dro rechts zum Ortszentrum und zum Lago Cavedine abzweigen. Bei der nächsten Kreuzung (Dro nach links – Cavedine geradeaus) schräg rechts auf Schotterstraße in die Obstgärten abzweigen. N45.959547, E10.916618 und zur Parkmöglichkeit bei den Platten N45.956269, E10.919399. Alternativer Parkplatz auch etwas davor im Nahbereich eines Hauses (große E-Masten; N45.958225, E 10.919459) - von dort dann zu Fuß auf dem Feldweg zu den Platten (siehe auch zweite Seite im Topo).

Talort / Höhe:

Dro  - 128 m

Bilder (15)

Übersicht Lastoni di Dro

Übersicht Lastoni di Dro, Die vier Routen an den Platten von Lastoni di Dro: 1: Via dei Ciclamini, 2: Sole e pioggia, 3: Dimensione Terzo und 4: La prima lezione per i piedi, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Abstieg

Abstieg, Unter den Platte ist ein Steinbruch, den muss man bei Abstieg etwas umgehen., Foto: Gerhard König

Stein mit Tournamen auf dem Zustiegsweg

Stein mit Tournamen auf dem Zustiegsweg , Foto: Erhard Mitsche

Am Anfang ist es mehr gehen als klettern

Am Anfang ist es mehr gehen als klettern , Foto: Erhard Mitsche

Im unteren Teil

Im unteren Teil , Foto: Erhard Mitsche

Im fantastischen Mittelteil

Im fantastischen Mittelteil , Foto: Jan Kotmel

In der Mitte sind die Platten etwas glatter

In der Mitte sind die Platten etwas glatter , Foto: Jan Kotmel

Auch die Seillängen sind lang (55 m - also besser mit einem 60 m Seil klettern)

Auch die Seillängen sind lang (55 m - also besser mit einem 60 m Seil klettern) , Foto: Jan Kotmel

Im oberen Teil der Via dei Ciclamini

Im oberen Teil der Via dei Ciclamini , Foto: Erhard Mitsche

Kurze, steile Stufe am Ende der Tour

Kurze, steile Stufe am Ende der Tour , Foto: Erhard Mitsche

coole Runouts!

coole Runouts!, Foto: Gerold Egger

Marlene am Anfang der tollen Platte

Marlene am Anfang der tollen Platte

Schön, wenn die Tochter vorsteigt

Schön, wenn die Tochter vorsteigt

Wie an der Neunerplatte in den Dolomiten

Wie an der Neunerplatte in den Dolomiten

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben