Hochkogel Klettersteig

Klettersteig
Mittel
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 200 Hm  /  1450 Hm
1:30 Std.  /  7:00 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungNordwest
AusrichtungNordwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 2:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Rauher Kogel  (1798 m)
Charakter:

Schöner Klettersteig direkt beim Ebenseer Hochkogelhaus in der Schönberggruppe, dem nördlichen Ausläufer des Toten Gebirges. Die Tour lohnt vor allem in Kombination mit einem Besuch der Eishöhle oder einer Besteigung des Schönbergs (2090 m). Die Grat-Ferrata verläuft über die Doppelgipfel. Vom zweiten Gipfel stiegt man dann auf dem Westwand-Klettersteig zum Wanderweg ab. Gesamt ergibt sich mit dem Hüttenzustieg und der Klettersteigtour eine ausgefüllte Tagesunternehmung in einer nicht so überlaufenen Berglandschaft.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo - die Schwierigkeiten liegen im Aufsteig am Kleinen Rauher Kogel bzw. an einer kurzen Stufe am Großen Rauher Kogel.

Erhalter:

Naturfreunde Ebensee
Erbauer: Outdoor Leadership

Ausrüstung:

Komplette Klettersteigausrüstung und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Durchgehendes Stahlseil, Trittstifte

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Kurze Stellen C/D und C, meist leichter.

Zustieg zur Wand:

Vom Parkplatz steigt man auf dem Wanderweg 211 hinauf zum Ebenseer Hochkogelhaus und erreicht in weiteren 15 Minuten den Einstieg am Nordgrat des Kleinen Rauher Kogels.

Höhe Einstieg: 

1650 m

Abstieg:

Vom Ende das Westwand-Klettersteiges (Abstiegsklettersteig) hinunter zum schon sichtbaren Wanderweg und nach rechts zurück zum Ebenseer Hochkogelhaus.

Kartenmaterial:

ÖK 96, Bad Ischl
Kompass WK 18, Nördliches Salzkammergut
F&B WK 284, Traunsee und Höllengebirge
AV-Karte, Nr. 15/1 Totes Gebirge, West

Bemerkungen:

Der Klettersteig und der Abstiegsklettersteig sind bei Nässe unangenehm zu begehen.

Infostand: 

28.08.2011

Autor: 

A. Jentzsch-Rabl & D. Wissekal

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A1 bis Ausfahrt Regau, dann die B145 nach Ebensee. Weiter auf der Straße in Richtung Bad Ischl, nach Roith biegt man in Richtung Offensee ab. Man folgt der Straße im Tal bis zu einem Kraftwerk und biegt rechts ab (Schild Hochkogelhaus). Vor einem Schranke befindet sich ein großer Parkplatz.

Öffis: Mit der Bahn nach Steinkogel - weiter per Anhalter.

Talort / Höhe:

Ebensee  - 443 m

Bilder (32)

Übersicht - der Klettersteig hinter dem Hochkogel Haus

Übersicht - der Klettersteig hinter dem Hochkogel Haus , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Der Abstiegsklettersteig an der Westwand

Der Abstiegsklettersteig an der Westwand , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Beim Zustieg vor dem Hochkogel Haus

Beim Zustieg vor dem Hochkogel Haus , Foto: Axel Jentzch-Rabl

Der Einstieg direkt beim Wanderweg

Der Einstieg direkt beim Wanderweg , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

An der ersten Steilstufe

An der ersten Steilstufe, An der ersten Steilstufe, Foto: Dieter Wissekal

Die steile Schlüsselstelle (C/D)

Die steile Schlüsselstelle (C/D) , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Die steile Schlüsselstelle (C/D)

Die steile Schlüsselstelle (C/D), Die steile Schlüsselstelle (C/D)., Foto: Dieter Wissekal

Auf dem ersten der beiden Gipfel

Auf dem ersten der beiden Gipfel , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Sattel

Sattel, Sattel zwischen dem Kleinen und Großen Rauher Kogel., Foto: Dieter Wissekal

C-Stelle unter dem zweiten Gipfel

C-Stelle unter dem zweiten Gipfel , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Auf dem Großen Rauher Kogel - hinten der Traunsee

Auf dem Großen Rauher Kogel - hinten der Traunsee , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gipfelrast

Gipfelrast, Gipfelrast auf dem Großen Rauher Kogel (1798 m)., Foto: Dieter Wissekal

Der luftige Abstieg an der Westwand

Der luftige Abstieg an der Westwand , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Die letzten Meter des Abstieges

Die letzten Meter des Abstieges , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Blick zum Hochkogel Haus

Blick zum Hochkogel Haus , Foto: Axel Jentzsch-Rabl

22.09.2011

22.09.2011, Ah, endlich, das Ziel der Begierde..., Foto: Schutzengerl / brothers / Günter Siegl

Los geht's!

Los geht's!, Foto: Schutzengerl / brothers / Günter Siegl

Im ersten Wandteil gibt es noch viele rutschig-gatschige Erdpolster, diese werden aber mit vermehrter Frequenz wohl eh bald verschwunden sein...?

Im ersten Wandteil gibt es noch viele rutschig-gatschige Erdpolster, diese werden aber mit vermehrter Frequenz wohl eh bald verschwunden sein...?, Foto: Schutzengerl / brothers / Günter Siegl

Erste C-Steilstufe.

Erste C-Steilstufe., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

In der steilen Verschneidung.

In der steilen Verschneidung., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Wandstufe nach der Verschneidung.

Wandstufe nach der Verschneidung., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Schlüsselstelle.

Schlüsselstelle., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Schlüsselstelle - kurz und knackig.

Schlüsselstelle - kurz und knackig., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Am Kl. Rauher Kogel. Blick auf den Gr. Rauher Kogel, dahinter der schöne Schönberg.

Am Kl. Rauher Kogel. Blick auf den Gr. Rauher Kogel, dahinter der schöne Schönberg., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Der zweite Teil des Klettersteigs ist deutlich leichter.

Der zweite Teil des Klettersteigs ist deutlich leichter., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Genussklettersteigen...

Genussklettersteigen..., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Oje, schade, schon oben...

Oje, schade, schon oben..., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Statt einem Kreuz gibt es einen Wipfel. Gipfelwipfel? Warum auch nicht...

Statt einem Kreuz gibt es einen Wipfel. Gipfelwipfel? Warum auch nicht..., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Der Abstiegsklettersteig bietet dann auch noch ein paar spannende Elemente.

Der Abstiegsklettersteig bietet dann auch noch ein paar spannende Elemente., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Schön angelegter Abstieg.

Schön angelegter Abstieg., Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

Rückblick auf die beiden Rauhen Kogeln. Ein toller Klettersteig, nicht nur für Rauhbeine!

Rückblick auf die beiden Rauhen Kogeln. Ein toller Klettersteig, nicht nur für Rauhbeine!, Foto: Schutzengerl / friend&brother / Günter Siegl

inoffizielle Einweihung

inoffizielle Einweihung, Der Nepalische Guide, Krishna Gautam bringt Gebetsfahnen an., Foto: Fritz Zarhuber

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.