09 Januar 2006

Cybercast 1 vom Mount Vinson

Eine Gruppe von Laserer Alpin ist auf dem Weg zum Mount Vinson - hier der erste Cyberbericht aus der Antarktis

05.01.2006

Elendslage dauerte der Flug nach Punta Arenas. Wir sind alle gesund aber müde angekommen, und was am wichtigsten ist, mit dem ganzen Gepäck - nichts ist verschwunden. Hier hat es hochsommerliche 20 Grad. Haben heute die ganze Verpflegung für die Expedition gekauft und das Gepäck für den Flug aufs Eis gepackt. Wir wohnen in einem von jenen Hotels, in denen schon seit Jahren fast alle Antarktisexpeditionen vor ihrem Aufbruch ins Eis wohnen.

Jetzt gehen wir alle noch gemütlich auf ein Bier und hoffen auf Wetterglück, damit wir möglichst bald fliegen können. Wir könnens alle kaum noch erwarten.

06.01.2006

Hatten heute die Gelegenheit Magellaren-Pinguine zu besichtigen. Dank unseres guten Draht hier, haben wir etwas ganz seltenes geschafft - wir können wie vorgesehen abfahren. War zwar stressig, aber alle organisatorischen Dinge sind abgeschlossen, Einkäufe getätigt und Gepäck bereit. Wir haben sogar einen weiteren Teilnehmer gefunden, und zur Freude aller, eine Frau. Nadele von Pisco, ein Stofftierchen, unser Expeditionsmaskotchen. Wenn wir Glück haben, fliegen wir heute noch weg.

07.01.2006

Heut um 02:00 in der Früh war es soweit. Voller Vorfreude stiegen wir in das rießige russische Flugzeug und flogen los. Rund 4, 5 Stunden sitzen wir nun in diesem gigantischen Frachtraum. Einige Sitze wurden bereits früher eingebaut und so haben wir doch einen halbwegs bequemen Flug. Das Beste war jedoch der Ausblick aus der „Beobachter Kanzel“. Ursprünglich wurden diese Iljuschin Maschinen für militärische Zwecke gebaut. Daher gibt es an der Unterseite der Pilotenkanzel eine Glaskuppel, von der aus man einen fantastischen Tiefblick hat. So können wir aus einigen Kilometern Höhe die ersten Inseln und wenig später die riesige Landzunge der Antarktischen Halbinsel entdecken.

Die Landung ist dann ein Erlebnis für sich. Rumpelnd setzt die Maschine auf, und sofort entfacht sich ein Höllenlärm. Der Pilot kann das riesige Flugzeug nur sehr vorsichtig abbremsen und so rollen wir 2 oder 3 km dahin, bis wir endlich stehen.

Willkommen in Patriot Hills

08.01.2006

Haben heute eine Tour auf den Patrot Hill gemacht, quasi der Hausberg. Traumhafte Aussicht, schönes Wetter, leicht stürmisch.

09.01.2006

Absolut erfreulich: Wir sind schon im Basislager der Mt. Vinson. In so kurzer Zeit von Österreich ins Basislager ist Rekord. Jetzt haben wir viel Zeit den Gipfel in Angriff zu nehmen - wir werden uns Zeit lassen. Verbringen die Zeit mit kleineren Touren und mit umpacken. Nicht alles kommt in die weiteren Lager mit, manches bleibt zurück. Jeder muss zum Beispiel eine Gallone Benzin fürs Kochen mitnehmen.

Es ist relativ warm hier, wir schätzen tagsüber +10°C. Am Gipfel wütet noch der Wind, aber wir sind guter Dinge, dass sich das noch legt.

Webtipp:Laserer Alpin - der Seven Summit Spezialist

Der Grey Gletscher
Die mächtige Iljuschin 76
Die Berge der Antarktis
Das Basislager
Die Landepiste in Patriot Hills
Landung im Basislager
Zelte in Patriot Hills
Laserer Alpin
Patagonien


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.