Albert Leichtfried beim Klettern im Zillertal - Foto: Hermann Erber
27 Februar 2006

Expedition nach Chile - Cerro Marmolejo (6108m)

Projekt einer Mixedlinie an einem 6000er - Hari Berger, Albert Leichtfried und Hermann Erber reisen im März nach Chile.

Chile, ein magisches Land. 4500km lang – unvergleichlich! Charakterisiert durch wilde Gegensätze von Natur und Klima. Ebenso unvergleichbar die Wand, die sich Albert Leichtfried und Hari Berger in Chile ausgewählt haben, um das Ende der heurigen Eisklettersaison noch etwas hinauszuzögern. Am 10. März 2006 macht sich das eingespielte und bereits gut bewährte Team (Berger, Leichtfried und Outdoorfotograf Hermann Erber) auf die Reise.

Südostwand mit vielen Möglichkeiten

Die Expedition führt zum 6108m hohen Cerro Marmolejo, welcher als südlichster Sechstausender bekannt ist. Der Normalweg zum Cerro Marmolejo gilt für einen Berg dieser Höhe als relativ unschwierig. An seiner Südostwand befindet sich allerdings eine Wand mit unglaublich steilen und eindrucksvollen Wasserfällen welche erst ein einziges Mal bezwungen wurde. Im Februar 2002 wurde die von Eisfällen durchzogene, ca. 400m hohe Südostwand des Cerro Marmolejo das erste und bisher letzte Mal erklettert. Entstanden ist eine Route der absoluten Spitzenklasse. „The nook“ WI 6+ von Ben Firth/Eamonn Walsh zieht durch steiles Eis auf einer Meereshöhe von über 5000m und kann als schwierigste Eisklettertour Südamerikas eingestuft werden.

Mixedroute an einem 6000der

Neben „The nook“ besitzt diese Wand jedoch noch ein großes Potential für Erstbegehungen von Mixed-Klettertouren im „high-end“-Bereich. Das Ziel dieser Expedition ist es mit der Ausschöpfung dieses Potentials zu beginnen - eine neue Linie zu verwirklichen. Eine besondere Herausforderung stellt die Meereshöhe, auf der sich die Wand befindet, dar. Über 5000m muss das Team perfekt akklimatisiert sein, um höchste Schwierigkeiten in Eis und Fels meistern zu können. Eine Kombination der hohen technischen Schwierigkeiten dieser Wand mit der großen Meereshöhe stellt ein absolutes Neuland im Bereich des extremen Mixedkletterns dar. Eine schwierige Linie auf dieser Höhe könnte neue Dimensionen in diesem Bereich des Klettersports eröffnen.

Direkt beim Klettern mit dabei wird Hermann Erber sein, welcher nicht nur ein genialer Fotograf, sondern auch ein kompletter Allroundalpinist ist. Es können Aufnahmen aus einzigartigen Positionen erwartet werden.

Team:

Albert Leichtfried (Kletterer)

Wiederholung schwierigster Eis- und Mixedkletterrouten weltweit;

Eiskletter-WM 2005, 3. Platz (difficulty); Entdecker & Erschließer des härtesten Mixedklettergebietes der Welt „DRYLAND“ (A)Erstbegehung von „Game Over“ M13 (A) schwierigste Mixedroute Europas; Erstbegehung von „Illuminati“ M11+/WI6+ (I), schwierigste Eis/Mixedroute der Welt.

Hari Berger (Kletterer)

Wiederholung schwierigster Eis- und Mixedkletterrouten weltweit;

3-facher Eiskletterweltmeister (difficulty); erste Wiederholung der „TRILOGIE“ – „End of Silence“, „ Des Kaiser’s neue Kleider“, „Silbergeier“, schwierigste alpine Sportkletterrouten, jeweils mit 10+ bewertet; Wiederholung von „The Game“ M13 (CAN), erste M13 der Welt.

Harld Berger

Hermann Erber (Fotograf)

Profifotograf, Allroundalpinist, begeisterter Kletterer, Fotopreise und Auszeichnungen; Umfangreiche Eiskletterfotokollektion weltweit.

www.outdoor-foto.at

Termin: 10. bis 31. März 2006

Ablauf: Das Team wird am 10. März Richtung Santiago de Chile starten. Die weitere Anreise führt über Baños Morales entlang des Estero Marmolejo zum Basislager direkt unterhalb des Wandfußes der SO-Wand des Cerro Marmolejo (6108m). Der Zustieg dauert ca. 1-2 Tage.

Durchführung: Nach erfolgter Akklimatisation wird vom Basislager ausgehend versucht die Route von unten einzurichten. Nach dem Einrichten der Route wird bei günstigen Verhältnissen angestrebt, die komplette Route bis zum Gipfel des Cerro Marmolejo frei zu klettern.

Dokumentation: Ständige Foto- bzw. Videodokumentation wird die Expedition begleiten. Für Bilder direkt aus der Wand wird die Route eventuell noch einmal geklettert werden um eindrucksvolle Impressionen - von oben fotografiert - zu erhalten.

Bericht von Hari und Albert

Erste Wiederholung der Glowacz-Trilogie - durch Hari Berger

Canmore Eistrip 2005 - von Hari Berger und Albert Leichtfried

Solo durch Mordor von Harry Berger#

ILLUMINATI - schwerste Mehrseillängen-Mixedroute der Welt

Game Over - die erste M13 Europas

Albert und Harry klettern Crack Baby

Sponsorweblinks:

Salomon Sports

Black Diamond

Petzl

The North Face

Tendon

Lowa

Adidas Eyewear

Albert Leichtfried beim Klettern im Zillertal - Foto: Hermann Erber
Hari Berger beim Mixedklettern in der Schweiz Foto: Hermann Erber
Routenverlauf von "The Nook"
Albert unter der Illuminati Foto: Hermann Erber
Albert beim Eisklettern in Kanada Foto: Hermann Erber
Hari, Hermann und Albert im "Einsatz".
Die Südostwand des Cerro Marmolejo


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.