Die 1000 Meter hohe Nose (c) Walter Laserer
07 Juni 2018

1:58:07 = Nose Speed Rekord

Alex Honnold und Tommy Caldwell brechen die 2 Stunden-Schallmauer an der Nose!

Alex Honnold und Tommy Caldwell brechen die 2 Stunden-Schallmauer an der Nose!

Am Morgen des 6. Junis 2018 durchbrachen Alex Honnold und Tommy Caldwell 2-Stunden-Schallmauer an der Nose (VI 5,8 A2, 1000m) am El Capitan/Yosemite. Das war ein angesagtes Ziel der beiden für diese Saison. Im Zuge ihrer Versuche stellten sie bereits neue Speed-Rekorde an der 1000 Meter Kante auf. Am 30. Mai 2:10:51 und am 4. Juni, waren die beiden weitere weitere 9 Minuten schneller und stiegen bei 2:01:50 aus.

Es ist das zweite Mal, dass die der El Capitan unter zwei Stunden geklettert wurde. Die Bestzeit für die Wandformation halten Alex und Thomas Huber, als sie die Route Zodiac (VI 5.7 A3) am 17. Juni 2004 in nu 1:51 hinauf liefen (mehr)

Alex und Tommy machten in den letzten beiden Wochen gut 10 Versuche an der Nose, wobei sie nahezu alles simultan, d.h. gleichzeitig kletterten.  

Alex Honnold meinte nach den 2:10:15, noch Potiential zu haben. "“But it definitely wasn’t quite perfect, We feel like we could go faster.” - Nun haben sie es geschafft!

Chronlogie der Nose Beschleunigung: 

1958 Ersbegegehung der Nose in 12 Tagen, nach 48 Tagen Vorarbeit verteilt auf 12 Monate durch Warren Harding, Wayne Merry, George Whitmore und Rich Calderwood

1960 Zweite Begehung in 7 Tagen durch Joe Fitchsen, Tom Frost, Chuck Pratt und Royal Robbins
1963 Dritte Begehung in 3,5 Tagen durch Layton Kor, Steve Roper und Glenn Denny
1967 - 3 Tage durch die Seilschaft Jim Madsen and Kim Schmitz
1968 - 2,5 Tage durch Jim Madsen und Mike Covington
1974 - 1,5 Tage durch Ray Jardine und Chick Holtcamp
1975 - 1 Tag durch Billy Westbay, Jim Bridwell und John Long
1978 15 Stunden durch Mike Lechlinski und John Bachar
1988 – 9:20 Stunden Xavier Bongard und Romain Vogler
1989 – erste 1 Tag Solo Begehung Steve Schneider
1992 - 4:22 Stunden durch Peter Croft und Hans Florine
1994 – erste Rotpunktbegehung an einem Tag durch Lynn Hill 
2001 - 3:59:35 (Timmy Oneil und Dean Potter), 3:57:27 (Jim Herson und Hans Florine) und 3:24:20 (Timmy Oneil und Dean Potter)
2002 - 2:48:50 Stunden (Yuji Hirayama und Hans Florine)
2003 - 11:50 Speed Solo (Hans Florine)
2007 - 2:45:45 (Alexander und Thomas Huber 
2008 - 2:43:33 (Yuji Hirayama und Hans Florine) und 2:37:05 (wieder Yuji Hirayama und Hans Florine) 
2010 - 2:36:45 (Sean Leary und Dean Potter)
2012 - 2:23:46 Alex Honnold und Hans Florine 
2017 - 2:19:44 Brad Gobright und Jim Reynold
2018 - 2:10:15 Alex Honnold und Tommy Caldwell
2018 - 2:01:53 Alex Honnold und Tommy Caldwell
2018 - 1:58:07 Alex Honnold und Tommy Caldwell

The Nose
The Nose ist eine etwa 1000 Meter lange Kletterroute am El Capitan im Yosemite-Valleyl in Kalifornien (USA). Die Route wurde ursprünglich mit VI, 5.10/A3 bewertet. Später wurde sie „clean“ mit Klemmkeilen und mobilen Klemmgeräten ohne Verwendung von Felshaken geklettert. Ganz ohne die Verwendung künstlicher Hilfsmittel, also in freier Kletterei, beträgt die Schwierigkeit „5.13b“. Die Route ist bis heute eine der populärsten Felskletterrouten der USA.



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.