Bubu in Game Over © Jenny Laverda
27 Februar 2006

Bubu Bole wiederholt GAME OVER M13

Dem italienischen Topkletterer Mauro Bubu Bole gelingt die 3. Begehung von Europas schwerster Mixedroute

Nach dem Schotten Scott Muir und der Reloadbegehung von Albert Leichtfried schaffte Ende Jänner nun auch Bubu die 3. Begehung der Toptour von Albert Leichtfried im Gebiet Dryland hoch über den Dächern von Innsbruck (Tirol).

Fast im ersten Versuch

Bubu konnte die Tour bereits im zweiten Versuch punkten. Sein erster Versuch wurde durch einen Hookausbruch vereitelt. So wie Albert und Scott kletterte er ohne Versensporn.

Bubu Bole gehört sicherlich zu den profiliertesten Eis- und Mixekletterern der Welt und ist ein Mann der ersten Stunde. Auf seiner Begehungsliste finden sich nahezu alle Toprouten wie z.B. The Game M13, Musashi M12 und Vertical Limit M12.

Bubu auch im Fels top

Auch im alpinen Fels gehört Bubu zu den absoluten Spitzenkönnern. So gelang ihm z.B. die erste Wiederholung von Alex Hubers Bellavista 8c/11 in der Nordwand der Westlichen Zinne oder die erste freie Begehung des Spanierweges in der Großen Zinne Nordwand. Letztes Jahr legte er die neue Kombitour Le Nez (38 SL, /9 und Mixed) durch die Grand Jorasse Nordwand und unterstrich damit auch sein hochalpines Ausnahmekönnen.

Webtipps

www.climbubu.com die Seite von Bubu Bole mit vielen Fotos und tollen Videos.

Scott Muir wiederholt Game Over M13 - Ein Bericht über die 2. Begehung durch den Schotten.

GameOver M 13, die Erstbegehung von Albert Leichtfried in Text und Bildern

Der Competion Kalender mit den neuen Regeln

Eisklettern in Tirol der Eiskletterführer inkl. Dryland.

Bubu in Game Over © Jenny Laverda
Bubu in Game Over © Jenny Laverda
Das Dryland bei Innsbruck © Jenny Laverda
Game Over © Jenny Laverda


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.