Angela Eiter macht den Doppelsieg perfekt. Foto: Kletterhalle Imst
22 August 2009

Doppelsieg - Johanna Ernst gewinnt vor Angela Eiter!

Kletterweltcup Imst: Österreichs Damen sorgen für einen Doppelsieg.

Österreichs Kletterdamen sorgen für einen Paukenschlag beim Heimweltcup in Imst. Gleich drei ÖWK-Damen schaffen den Sprung unter die Top 8! Die amtierende Weltmeisterin Johanna Ernst hat sich mit einer beeindruckenden Leistung den Sieg vor Landsfrau Angela Eiter geholt. Christine Schranz komplettiert das tolle Ergebnis mit dem starken 8. Platz!

Johanna Ernst trumpft in Imst auf

Nachdem es beim letzten Weltcup in Barcelona für Österreichs Kletter Shooting-Star Johanna Ernst nicht nach Wunsch lief, trumpfte sie in Imst - angefeuert vom fanatischen Heimpublikum, die die Kletterhalle Imst in einen Hexenkessel verwandelten - groß auf und ließ sowohl im Halbfinale als auch im abschließenden Finale keinen Zweifel aufkommen, wer derzeit die beste Klettererin der Welt ist. Als einzige Dame überhaupt schaffte sie alle Routen bis zum Top durchzusteigen und sicherte sich in souveräner Manier ihren ersten Sieg in Imst.

Angela Eiter zeigte abermals groß und schaffte es im Finale neben Johanna Ernst als einzige die Route durchzusteigen. Resultat dieser Glanzleistung ist der hervorragende 2. Platz beim Heimweltcup in Imst. Die Lokalmatadorin vom ÖAV Imst-Oberland beeindruckt seit ihrem Comeback mit einer unglaublichen Konstanz, schaffte sie doch bisher in allen Bewerben den Einzug in das Finale der besten Acht.

Eine starke Vorstellung lieferte diesmal auch Christine Schranz (ÖAV Landeck). Beim Heimweltcup in Imst gelang ihr heuer erstmals der Einzug in ein Weltcupfinale, in dem sie schließlich auf den ausgezeichneten 8. Platz in mitten der Weltspitze empor kletterte.

Stimmen zum Bewerb:

Johanna Ernst „Ich bin einfach nur überglücklich. Ich bin sehr stolz darauf in Imst gewonnen zu haben. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr nun der Sieg vor so einem tollen Heimpublikum. Einfach genial. Ich möchte mich bei allen Fans in der Halle für die Riesenunterstützung bedanken!

Angela Eiter „Der zweite Platz in Imst ist wie ein Sieg für mich. Vor so einer tollen Kulisse am Podest neben Johanna zu stehen ist einfach der Wahnsinn. Ich kann wieder völlig schmerzfrei klettern und habe wieder das absolute Vertrauen in mich gefunden und weiß, dass ich jederzeit mit den weltbesten Damen um den Sieg klettern kann!

Herrenbewerb

Jakob Schubert erreicht Platz 7, Lama verpasst Finaleinzug

Im Herrenbewerb gab es Licht und Schatten für die ÖWK-Athleten. Juniorenweltmeister Jakob Schubert schaffte mit einer tollen Halbfinalvorstellung den Finaleinzug (Platz 2. Im Finale verließen den jungen Tiroler etwas zu Früh die Kräfte und er rutschte vom zweiten auf den immer noch guten 7. Platz ab. Schubert hat damit sein Ziel für den Heimweltcup, nämlich einen Finalplatz, erreicht und kann zufrieden auf den Imster Weltcup zurückblicken.

David Lama gelang es im heutigen Finale nicht an die gute Vorstellung in der gestrigen Qualifikation anzuknüpfen und so kam der 2-fahe Imst-Sieger diesmal über den 12. Gesamtrang nicht hinaus. Einen Rang hinter David Lama konnte sich der junge Tiroler Mario Lechner den guten 13. Endrang sichern. Der Sieg im Herrenbewerb ging an das tschechische „Kletterwunderkind“ Adam ONDRA (CZE), der sowohl im Halbfinale als auch im Finale Top stieg.

Finalergebnis

Damenbewerb: 1 Ernst Johanna – AUT

2 Eiter Angela – AUT

3 DUFRAISSE Alizée – FRA

4 Kim Jain – KOR

5 Vidmar Maja – SLO

6 Kobayashi Yuka – JPN

7 Ciavaldini Caroline – FRA

8 Schranz Christine – AUT

9 Eyer Alexandra – SUI

10 Sarkany Muriel – BEL

21. Sabine Bacher – AUT

22. Bettina Schöpf – AUT

25. Barbara Bacher – AUT

32. Isabelle Kölle - AUT

Herrenbewerb: 1. Ondra Adam – CZE

2. Usobiaga Lakunza Patxi – ESP

3. McColl Sean – CAN

4. Amma Sachi– JPN

5. Romain Manuel– FRA

6. Becan Klemen– SLO

7 Schubert Jakob - AUT

8 Julian Puigblanque Ramón - ESP

9 Midtboe Magnus - NOR

10 Son Sangwon - KOR

11 Verhoeven Jorg - NED

12 Lama David - AUT

13 Lechner Mario - AUT

14 Supper Gauthier - FRA

15 Hojer Jan - GER

16 Tauporn Thomas – GER

19. Max Rudigier – AUT

31. Sandro Deutschmann – AUT

43. Lukas Köb – AUT

46. Jürgen Reis – AUT

Webtipp:

Kletterhalle Imst

Österreichischer Wettkletterverband

Angela Eiter macht den Doppelsieg perfekt. Foto: Kletterhalle Imst
„Kletterwunderkind“ Adam Ondra gewinnt in Imst Foto: Kletterhalle Imst
David Lama verpasst leider den Finaleinzug Foto: Kletterhalle Imst
Johanna Ernst beim Weltcup in Imst Foto: Kletterhalle Imst


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.