Ueli im oberen Wandteil (c) Jonathan Griffith
30 Januar 2012

Dru Nordwand

Erste freie Begehung der schwierigen Lesueurführe durch Ueli Steck und Jonathan Griffith, (ED3, M8+, 900m)

Dem Schweizer Ueli Steck, der durch seine spektakulären Speed Solos auch Swiss Machine genannt wird, gelang gemeinsam mit dem Britischen Alpinisten und Photographen Jonathan Griffith die erste freie Begehung der Lesueur Route in der Dru Nordwand. Die Tour wurde vom 25.–27. Juli 1952 von den Brüdern Lesueur erschlossen und wartete seither auf eine freie Begehung. Die Linie zieht 900 m neben dem Nordcouloir durch die Wand und wird mit ABO bewertet. Die erste Winterbegehung gelang der französisch/englischen Seilschaft Thierry Renault und Andy Parkin 1983.

Nach einer Biwaknacht am Wandfuß stiegen Steck und Griffith in die Wand ein, wobei Ueli Steck die schwierigen Seillängen führte und die zweite Crux mit M8+ bewertete. Da Ueli und Jon kein Topo von der Tour dabei hatten, verließ sich der Schweizer mehr auf sein Gespür und kletterte im obersten, nicht mehr so schwierigen Wandteil etwas abseits der Tour.

Nach einer kalten Biwaknacht beim Col Breche erreichten die beiden am nächsten Tag sicher durch das Nordcouloir das Tal. Ueli stuft die in seinen Augen großartige Route deutlich schwerer ein als die Colton-McIntyre an der Grandes Jorasses. Für Ueli ist die Tour ein guter Start in seine Expeditionsvorbereitungsphase, in der er noch weitere schwere Alpentouren in diesem Stil frei klettern will. Man darf also gespannt sein!

Mehr Fotos und ein Bericht von Jonathan Griffith findet ihr unter www.alpineexposures.com

Mehr zu Ueli Steck

Video: Ueli Steck - The Swiss Machine

Steck und Siegrist eröffnen schwierigste Eigertour

Ueli Steck, Speedrekord in der Matterhorn-Nordwand

Ueli Steck: In Rekordzeit solo durch die großen Alpennordwände

Ueli im oberen Wandteil (c) Jonathan Griffith
Die Dru Nordwand mit der Lesueur Route (c) Jonathan Griffith
Ueli Steck in der ersten Crux (c) Jonathan Griffith
Ueli Steck in der ersten Crux (c) Jonathan Griffith


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.