So sieht es aus - das neue Dynafit Headquarter
09 Juni 2022

Dynafit Headquarter am Tor zu den Alpen

Oberalp Gruppe legt Grundstein für neues Dynafit Headquarter direkt an der Autobahn in Kiefersfelden

Der Ort an dem Athleten für den Berg gemacht werden - Südtiroler Firmengruppe legt feierlich Grundstein mit Vertretern von Politik und Wirtschaft

Der Grundstein für die beiden ineinander verschränkten Dreiecke aus Stahl und Glas in Kiefersfelden ist gelegt: Am nördlichen Eingangstor zu den Alpen errichtet die Athletenmarke DYNAFIT ihr neues Headquarter nach einem Projekt des renommierten Architekturbüros „Barozzi Veiga“ (Barcelona), und wird ab Dezember 2023 allen Besucher:innen einen tiefen Einblick in seine Markenidee bieten.

„Wer ein Landmark bauen will, hat große Verantwortung, deshalb haben wir uns für die Ausschreibung eines internationalen Wettbewerbs unter Stararchitekt:innen entschieden. An diesem Ort entstehen die Produktideen, mit denen passionierten Bergsportlern den Sprung zu Bergathleten ermöglicht“, sagt Heiner Oberrauch, Präsident der Südtiroler Oberalp Gruppe, Eigentümerin der Marke DYNAFIT.

Das futuristisch minimalistisch anmutende Gebäude mit sechs aufstrebenden Stockwerken und einer Höhe von 32 Metern wird ein architektonisches Landmark nahe der Autobahn sein. „Wer sich aus dem Norden Europas in die Alpen bewegt, kommt hier vorbei“, zeigt sich Christoph Engl, CEO der Oberalp Gruppe, von der Standortwahl überzeugt, „und unsere Mitarbeiter:innen können jeden Tag die umliegenden Berge aufsuchen, wenn sie auf der Suche nach innovativen Ideen für Bergathleten sind“.

An der Grundsteinlegung nahmen neben dem Bürgermeister von Kiefersfelden auch der bayrische Staatsminister Dr. Florian Herrmann sowie Wolfram Hatz, Präsident der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) und Amtskollege von Heiner Oberrauch, der ehrenamtlich das Amt des Unternehmerverbandspräsidenten Südtirol innehat, teil. Das neue Gebäude wird eine Erlebnis- und Erfahrungswelt zum Thema Geschwindigkeit am Berg beheimaten, einen Markenshop, wie auch eine Skimanufaktur und ein großzügiges Bistro im Bivac-Stil.

So sieht es aus - das neue Dynafit Headquarter
Das neue Dynafit Headquarter
Das großzügige Bistro im Bivac-Stil.
 Bivac-Bistro von außen.
Benedikt Boehm bei der Oberalp Grundsteinlegung
Bayerischer Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien – Dr. Florian Herrmann, Heiner Oberrauch – Präsident Oberalp Gruppe, Hajo Gruber –Bürgermeister Kiefersfelden, Bertram Brossardt – vbw Präsident, Ruth Oberrauch – Executive Board Mitglied und

Rund 100 Mitarbeiter:innen werden in diesem Markenhaus einen neuen Arbeitsplatz finden: lichtdurchflutete Büros mit neuartigen Beschattungssystemen, eine Kleinkindbetreuung, interne Trainingshallen für die diversen Bergsport-Communities, ein hauseigenes Selbstversorgungsrestaurant sowie neuartige Kreativflächen werden beim Ausklügeln der besten Produkte und Services für die Fans der Marke DYNAFIT helfen. Zudem hat sich die Oberalp Gruppe im Umkreis ihres neuen DYNAFIT-Headquarters verschiedene Wohn-Immobilien reserviert, welche für Mitarbeiter:innen zu vergünstigten Mieten im Angebot stehen. „DYNAFIT und die Oberalp AG wollen insbesondere für Familien und spezialisierte Fachkräfte eine attraktive Gesamtlösung für die Mitarbeit in unseren Unternehmen anbieten“, heißt es in der Presseaussendung zur erfolgten Grundsteinlegung. Sowohl aus Österreich als auch aus Südbayern ist das Interesse an diesen Möglichkeiten groß: bereits jetzt hat die Oberalp Gruppe im Zentrum von Kiefersfelden einen temporären Büro-Sitz angemietet, um schon während der Bauzeit des neuen Gebäudes ein Arbeiten vor Ort zu ermöglichen. Die Grundsteinlegung wurde auch genutzt, um den bestehenden Mitarbeitern:innen von DYNAFIT und OBERALPD/A/CH Baustelle und Umgebung zu zeigen

„DYNAFIT hat sich seit jeher auf die Fahne geschrieben, dass unsere Produkte einem minimalistischen Ansatz verpflichtet sind“, sagt Benedikt Böhm, Markenchef von DYNAFIT. „Wer mit weniger Gewicht und Aufwand am Berg unterwegs ist, macht sich selbst schneller und effizienter“. Das Wappentier von DYNAFIT, der seltene Schneeleopard, macht dies vor: Geschmeidigkeit und Eleganz der Bewegung vereinen sich in größter Geschwindigkeit und instinktiver Planung. In der neuen Erlebnis- und Erfahrungswelt führt der Schneeleopard durch die Produktsysteme von DYNAFIT und lässt bei jedem Besucher die sichere Erkenntnis wachsen – auch ich könnte 20% schneller sein. Dafür muss man auf Überflüssiges verzichten und sich auf das Wesentliche konzentrieren, wie es die Skitourenbindungen, Laufschuhe und Tourenskier von DYNAFIT eindrucksvoll zeigen. Wie diese Produkte entstehen, wird man in den neuen Gebäuden beobachten können: einen Blick in die Bindungsentwicklungsabteilung zu werfen, sich ein eigenes individuelles Paar Skier bauen, seine Ausrüstungsgegenstände reparieren oder seine Sportausrüstung an die eigenen Bedürfnisse optimal anpassen lassen – all dies wird DYNAFIT in Kiefersfelden dem Kunden exklusiv ermöglichen.

Mit dem „DYNAFIT BIVAC“ wird das zweite Bistro der Oberalp Gruppe in eigenen Firmensitzen eröffnet, welches für alle zugänglich ist. Nahe am Oberalp- und SALEWA-Headquarter in Bozen fährt die auf Bergsportmarken spezialisierte Unternehmensgruppe seit Jahren ein erfolgreiches Bistro-Konzept mit viel Platz im Freien. Aus dem hauseigenen Garten, der von Flüchtlingen betrieben wird, serviert die Küchencrew regionale Gerichte mit hohem Kreativitätsanspruch. In Kiefersfelden wird die Bistro-Küche die gesunde und richtige Ernährung für den Bergathleten zum Thema machen. „Mediterranes wird auf Leichtes treffen“, verspricht Heiner Oberrauch, der sich neben seiner Präsidentschaft der familieneigenen Oberalp Gruppe in privater Passion dem Weinbau und der Käseproduktion widmet. Die Architekten Barozzi Veiga haben dem neuen DYNAFIT BIVAC eine, an die Gardasee Limonaia angelehnte Gestaltung gegeben, „weil Athleten diese Lebensfreude genauso brauchen wie die eiserne Disziplin“, sagt Alberto Veiga. Er hat die beiden Gebäude-Dreiecke auch intern mit einer spektakulären Funktionalität geplant: das interne Restaurant ist gleichzeitig Eventfläche, die imposante Eingangshalle mit großzügigem Treppenaufgang eignet sich für jede Modeschau, der gebäudehohe Innenraum lässt 30 Meter in die Höhe blicken, das Dach des DYNAFIT BIVAC wird das gesamte Gebäude mit aufgebrachten Fotovoltaik-Paneelen und Geothermie-Systemen energieautark machen.

Web: Dynafit

Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.