Die alte Crux © Thomas Bartl
28 November 2005

Erfolg ist trainierbar Reclimbed (9a) by Bernie Fiedler

Berni Fiedler klettert den nach einem Griffausbruch unmöglich gewordenen Klassiker in den Adlitzgräben und hinterlässt die neue Toptour Ostösterreichs.

Die von Christoph Helma erstbegangene Tour "Erfolg ist trainierbar" galt lange Zeit als die schwerste Tour in den Gräben und war ein begehrtes Ziel der Spitzenkletterer im Osten Österreichs. Derart begehrt brachte es die Tour auch auf acht Wiederholungen, bis dann Georg Jost bei einem äußerst beherzten Versuch den entscheidenden Untergriff ausriss und dieser nach einem 25 m Flug am Boden pulverisierte.

Am 22. 10. 2005 konnte Berni Fiedler die 30 m lange Tour in der Falkensteinhöhle schließlich erneut punkten, nachdem er sie im Frühjahr bereits ausgecheckt hatte.

Was die Bewertung anbelangt, so übt sich Berni in vornehmer Zurückhaltung und kryptischen Parabeln. Die Route soll schwerer als "Napalm in the Morning", Bernis letztes Werk im gleichen Sektor ( ca. 8c+)sein, auf jeden Fall ganz schön schwer - vielleicht sogar 9a.

Da “Napalm in the Morning“ bis dato auch noch nicht wiederholt wurde, sind wir gespannt, was Berni wirklich mit "ganz schön schwer" meint.

Photos: Thomas Bartl

Die alte Crux © Thomas Bartl
Letzter Zug in der Crux © Thomas Bartl
Berni in der neuen Crux © Thomas Bartl
Schagwörter:
Ähnliche Neuigkeiten:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.