Albert Leichtfried in Game Over M13
28 Februar 2005

GAME OVER – die erste M13 Europas

Albert Leichtfried eröffnet mit "Game Over" vermutlich die erste M 13 Europas!

News aus dem Dryland ober Innsbruck

Schon beim Einrichten der Route im November 2004 wurde mir klar, dass diese Linie (wenn sie überhaupt kletterbar sein sollte) etwas Besonderes sein wird.

Durch ein horizontales, zum Teil abwärts verlaufendes Dach

Die 25m lange Route verläuft durch ein horizontales, zum Teil abwärts verlaufendes Dach und hängt etwa 15m über. Das Besondere an „Game over“ sind die einzigartigen Kletterbewegungen. Die Züge sind maximal und gleichzeitig technisch anspruchsvoll. Schon Anfang Dezember begann ich mit dem Einstudieren der Bewegungen. Nach einem sehr harten Kampf gegen die Schwerkraft gelang mir am 13. Januar 2005 der Rotpunktdurchstieg nach insgesamt 6 Tagen in der Tour.

“Definitiv schwerer als M12“

Als Grundlage des Bewertungsvorschlags dienen Vergleiche mit bestehenden Mixedrouten. „Game over“ lässt sich als Kombination einer technischen M9 am Einstieg, im Mittelteil einem maximalen Boulder im Grad M12 und dem kraftraubenden Ausstieg im Bereich M10/11 charakterisieren. Harry Berger meinte nach einem Besuch in der Route: “Definitiv schwerer als M12“

Einige neue Routen im Dryland

Mein Erschließungsdrang galt aber heuer nicht nur dem High-end-Bereich. Neben der Einstiegsvariante zu „Game over“, dem moralisch anspruchsvollen „Schalldämpfer“ M11+, richtete ich auch 2 Touren im gemäßigten Schwierigkeitsgrad ein. „Kaminkehrer“ M5 und „Check the Ripper“ M7 zeichnen sich durch relaxtes Mixedklettern mit viel Eis aus. Die neuen Routen befinden sich rechts neben den bisherigen. (Siehe Eiskletterführer Tirol)

Nochmal eine Aufstellung aller aktuellen Routen (von links):

Tension M12-

Happy M10-

Fontok M11-

Reise ins Niemandsland M7+

Kaminkehrer M5

Check the ripper M7 (Einstiegsboulder)

Schalldämpfer M11+ (Einstiegsvar. zu Game over)

Game over M13

Für heuer ist mein Tatendrang für Neutouren gestillt, es gibt aber noch genug Potential und auch schon viele Ideen für die nächste Saison. Übrigends, momentan sind die Verhältnisse im Dryland perfekt – es gibt soviel Eis wie noch nie!

Viel Spass! - Albert

Text: Albert Leichtfried; Fotos: Hermann Erber (Game over), Georg Kluckner (Check the ripper)

Bericht Albert Leichtfried:

Albert und Harry klettern Crack Baby

Tension (M12-) - Dryland bei Innsbruck

Projekt Underground - Mixedklettern an der Autobrücke

Fotowebtipp:www.outdoor-foto.at - die Page von Hermann Erber

Webtipp:

Die Webpage von Black Diamond

Die Website von Salomon

Albert Leichtfried in Game Over M13
Albert Leichtfried in Game Over M13
Albert Leichtfried in Game Over M13
Albert Leichtfried in Game Over M13
Albert Leichtfried in Check the ripper - Fotos Georg Kluckner
Albert Leichtfried in Check the ripper - Fotos: Georg Kluckner
Albert Leichtfried in Game Over M13 - Fotos: Hermann Erber


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.