06 März 2009

Großglockner Gipfel an den Alpenverein

Der Alpenverein bekommt durch Tauschgeschäft den höchsten Gipfel

Das Tauschgeschäft um den Großglocknergipfel ist so gut wie beschlossene Sache. Der Österreichische Alpenverein erhält Grund im Gipfelbereich inkl. Gipfel, der Österreischische Alpenklub (ÖAK) bekommt im Gegenzug Grund im Bereich der unter dem Gipfel liegenden Adlersruhe.

Dieser Tausch wurde deshalb nötig, weil der ÖAK die Erzherzog-Johann-Hütte (3454) renoviert. Die Hütte ist die höchste Schutzhütte Österreichs und ein wichtiger Stützpunkt für Glockern-Bezwinger, der kurz unterhalb des Gipfels liegt. Durch die benötigte Kläranlage und die Erweiterung der Hütte ist mehr Grund erforderlich.

Der Österreichische Alpenklub, bei dem zahlreiche ehemalige Elite-Bergsteiger Mitglied sind, besitzt nur der Erzherzog-Johann-Hütte unter dem Großglockner.



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.