16 August 2006

Kilian Fischhuber schafft 3. Begehung der “Unendlichen Geschichte“

Dem Österreicher Kilian Fischhuber holt sich die 3. Begehungen vom Chris Schama Tespiece im Averstal.

Sommer, 37 Grad. Wir befinden uns gerade am Weg ins Averstal. Mit den Gedanken sind wir im Schwimmbad, der Rest von uns schwitzt im Auto. Verena, die Stöhr Mädels und ich cruisen ins Tal und ich bestaune zum ersten Mal die Blöcke des „Magic Wood“. Nach einer kurzen Pause geht's durch das kühle Nass des Aversrhein und ran an die Boulder. Gemeinsam durchstreifen wir das Gebiet und ich suche mir die schönsten Linien aus. Ab und zu, wenn man genau hinsieht, sieht man auch Dave durch den Wald hüpfen – von Block zu Block.

“Bei den schweren Bouldern hebe ich nicht ab“

Obwohl ich beim Wettkampf das Bouldern dem Routenklettern vorziehe bin ich am Fels fast nur mit Seil unterwegs – das merke ich jetzt. Bei den schweren Bouldern hebe ich nicht ab und irgendwie zieht es mich nach Voralpsee. Ich konnte mich aber irgendwie nach jedem Boulder steigern und so wuchs auch die Motivation. Spätestens als ich vor der Unendlichen Geschichte stand wollte ich nicht mehr weg von hier. Nach ein paar Versuchen gelang mir der zweite Teil der Unendlichen.

Für den ersten Teil blieb leider keine Zeit da die Kräfte schon am Ende waren und das Masters in L`Argentiere bevorstand, also Rasttag.

Nach dem Wettkampf kehrte ich ins Tal zurück und war motiviert für mehr! Ich kletterte den ersten Teil der Unendlichen und, da der Boulder für mich immer aus einem Teil bestand, arbeitete ich fortan an der Verbindung. Zwei Klettertage später rutschte ich bereits von der Ausstiegsrampe…

Vergangenen Samstag, back in action, der Durchstieg! Und die ersten Gesichtsfalten (vom breiten Grinsen)

RouteninfoUnendliche Geschichte

Bernd Zangerl versucht die beiden Teile (Fb.8b+ und Fb.8a+) zusammenzuhängen, scheitert leider ganz knapp. Chris Sharma gelingt im Juli 2003 die Erstbegehung der Verbindung – keine Bewertung. Julius Westphal holt sich ca. ein Monat später die erste Wiederholung. Er schätzt die Schwierigkeit auf 8b+. Ich holte mir die dritte Begehung.

Anm.: Experten wie Sharma selbst, Graham, Zangerl und Nicole, schätzen laut dem aktuellen Klettern-Magazin die neue Kombination bedeutend schwieriger ein als z.B. "Dreamtime" Fb.8c im Tessin.

Kilian gelangen bei diesem Trip noch weitere Boulder:

Astronautenfieber 8a

No Liberty 8a

Sofa Surfers 8a

Muttertag 8a+

Massive Attack 8a

Webtipp:

Kilian Fischhuber - die Page von Kilian Fischhuber

Sponsoren von Kilian:

Edelweiss

La Sportiva

Vaude

Top 30 - Kletterwände

Raiffeisen Bank

Sportland Niederösterreich

Forster

Text: Kilian Fischhuber Fotos: Reinhard Fichtinger

Kilian Fischhuber schafft 3. Begehung der “Unendlichen Geschichte“


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.