Micha Vanhoudt © Claudia Ziegler
05 November 2012

Neue 8c im Niemandsland

Micha Vanhoudt hinterlässt im Topgebiet auf der Rax eine großartige Linie.

Dem Belgier gelang der Durchstieg seiner Erstbegehung "Elza" (8c), in Niemandsland, einem nach Norden gerichteten Klettergarten im Höllental/Rax Niederösterreich. Am 26. August hat er die Tour gepunktet, nachdem er insgesamt sieben Tage in der Route war. Der derzeit in Wien lebende Belgier meint, es wäre der logischer Schritt, nachdem er die meisten der schwierigen Routen in der Region wiederholt hat, auch einige Touren zu eröffnen.

"Ich bin mit der Tour zufrieden. Sie verlangt eine gute Mischung aus Technik und Kraft und der Fels im Niemandsland ist von ausgezeichneter Qualität ", sagt Micha. "Die Tour brauchte einen guten Namen, und welcher Namen ist schon besser als der meiner Großmutter?"

Die 25 Meter lange Route besteht aus drei unterschiedlichen Boulder Sequenzen,. Die leichteste zu Beginn der Tour und die härteste am Ende.

Gratulation!

Text u. Pics Claudia Ziegler

www.claudiaziegler.com

Micha Vanhoudt  © Claudia Ziegler
Austria. Lower Austria. Höllental. Niemandsland. First Acsent: Micha Vanhoudt in Elza 8c © Claudia Ziegler
Austria. Lower Austria. Höllental. Niemandsland. First Acsent: Micha Vanhoudt in Elza 8c © Claudia Ziegler


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.