27 November 2014

Neuer Beruf ‚Tiroler Sportkletterlehrer

Im neuen „Tiroler Bergsportführergesetz“ wurde neben den Berufen eines Berg- und Skiführers, Bergwander- und Schluchtenführers nun auch der neue Beruf „Tiroler Sportkletterlehrer“ gesetzlich verankert.

Im neuen „Tiroler Bergsportführergesetz“ wurde neben den Berufen eines Berg- und Skiführers, Bergwander- und Schluchtenführers nun auch der neue Beruf „Tiroler Sportkletterlehrer“ gesetzlich verankert. Im kommenden Frühjahr 2015 startet der erste Ausbildungslehrgang.

Sportklettertourismus boomt

„Tirol hat nicht nur eine große Tradition und Geschichte im alpinen Klettern aufzuweisen. Der Klettersport stellt auch einen bedeutenden Bestandteil des modernen Tourismus- und Sportangebots in unserem Land dar. Dazu kommen noch die internationalen Erfolge des Tiroler Wettklettersports, die unsere Sportkompetenz zusätzlich bestätigen und untermauern“, betont LH Günther Platter.
„Mit dem nunmehr gesetzlich verankerten ‚Tiroler Sportkletterlehrer‘ haben wir für diesen neuen Beruf einen klaren gesetzlichen Rahmen geschaffen. Für die Zukunft stellen wir damit sicher, dass nur entsprechend qualifizierte Personen die Sportkletterlehrertätigkeit ausüben dürfen.“

Tiroler Höhepunkt Sportkletter-WM 2018

„Unzählige alpine Sportklettertouren im Gebirge, tausende Kletterrouten in Sportklettergärten sowie zahlreiche Kletterhallen oder das geplante Bundes- und Landesleistungszentrum für Klettern in Innsbruck machen Tirol zu einem wahren Sportkletter-Eldorado. Ein Höhepunkt dabei wird sicher die Kletter-WM 2018 in Innsbruck“, erklärt Sportreferent LHStv Josef Geisler.


Szenegröße als Ausbildungsleiter gewonnen

Zum Ausbildungsleiter für Sportklettern wurde der im Ötztal lebende Zillertaler Markus Schwaiger bestellt. Er ist staatlich geprüfter Instruktor und Trainer für Sportklettern, als Ausbildner an der Pädagogischen Hochschule Tirol, in der österreichischen Berg- und Skiführer- sowie der Instruktorenausbildung der Bundessportakademie Innsbruck tätig. Zudem gilt er auch als Mitarbeiter im Team Bergsport des Alpenvereins und als Autor eines Sportkletterführers in der Szene bereits als ausgewiesener Sportkletterexperte.

„Die neue Ausbildung deckt alle nötigen Bereiche für angehende Sportkletterlehrerinnen und Sportkletterlehrer ab. Damit perfektionieren sie ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten, Sportklettern richtig zu lehren und sichere Sportklettereinheiten in den verschiedenen Leistungsniveaus gestalten zu können“, stellt Markus Schwaiger fest.

Absicherung durch Berufshaftpflichtversicherung

„Als großer Vorteil für die Sportkletterlehrerinnen und Sportkletterlehrer garantiert die Mitgliedschaft im Tiroler Bergsportführerverband als Körperschaft öffentlichen Rechts auch eine Absicherung durch eine Berufshaftpflichtversicherung für ihre Tätigkeit“ ergänzt Karlheinz Grübler, Vizepräsident des Tiroler Bergsportführerverbands und Referent für Sportklettern.   

Weitere Infos gibt es auf der Landeshomepage unter  www.tirol.gv.at/sport/bergsport/bergsportfuehrer/.

Gesetzestext Tiroler Bergsportführergesetz -TBSFG, Fassung vom 27.11.2014

Das offizielle Abzeichen für Tiroler Sportkletterlehrer
Markus Schwaiger, Ausbildungsleiter für Sportklettern im Tiroler Bergsportführerverband.
Tiroler Landesregierung setzte rechtliche Basis für den neuen Beruf eines Tiroler Sportkletterlehrers.
Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.