Die orange Notrufsäule unterhalb des Ellmauer Tores
03 Oktober 2016

Notrufsäule im Wilden Kaiser wird aufgelassen

Die orange Notrufsäule unterhalb des Ellmauer Tores wird aufgelassen...

Begehern des Eggersteiges durch die Steinerne Rinne ist sie wohl bekannt: die orange Notrufsäule unterhalb des Ellmauer Tores. Diese wird nun aufgelassen.

Seit 1983 wurde die Notrufsäule auf ca. 1950 Meter Seehöhe von der Bergrettung Kufstein betrieben und gewartet. Nach einem Umbau 2006 konnte von dort im Notfall eine Telefonverbindung zur Leitstelle Tirol aufgebaut und ein Notruf abgesetzt werden.

Nun wäre wiederum ein technisch aufwendiger Umbau notwendig. In Zeiten der großen Verbreitung von Mobiltelefonen erscheint dies nicht mehr zweckmäßig. Die Notrufsäule verbleibt zwar vorerst an Ort und Stelle, ist ab sofort jedoch außer Betrieb.

Ein Notruf kann von jedem Mobiltelefon abgesetzt werden. Notrufnummern für den alpinen Notfall wären 140 (Bergrettung) oder 112 (Europäische Notrufnummer, auch ohne Eingabe des PIN-Codes). Für Benützer von Smartphones sei zudem die Notfall-App der Bergrettung Tirol empfohlen, die zum kostenlosen Download bereit steht. Diese übermittelt auf Knopfdruck Personen- und GPS-Daten (Standort) der rufenden Person an die Leitstelle Tirol.

Die orange Notrufsäule unterhalb des Ellmauer Tores
Notfall-App der Bergrettung Tirol
Schagwörter:


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.