Der betroffene Bereich
19 Dezember 2006

Rettet das Dschungelbuch!

Eines des bedeutendsten Klettergebiete Tirols ist einmal mehr in Gefahr.

Der Steinbruchbetereiber, die Firma Plattner (im Eigentum des Baulöwen Fröschl) hat ein neues Sanierungskonzept für den östlichen Bereich ihres Monster-Steinbruches vorgelegt. Bei ihrem „Sanieren“ fallen zufälligerweise 150.000 Kubikmeter Gestein an, um das sich die Firma netterweise kümmert und dies als Schotter, etc. gleich zum Kilopreis verhäkert. Diese 150.000 Kubikmeter sind der Hauptteil und der Sektor oberer Stock des Dschungelbuches!!!

Der beliebet und überregionale Klettergarten (der übrigens in einem Natura 2000 Gebiet steht!) soll also der Profitgier einzelner geopfert werden.

Deswegen braucht es Deine Hilfe: zeig mit der Gemeinde Zirl und den politischen Vertretern mit deiner Unterschrift, dass wir Kletterer nicht ein kleiner Haufen verrückter sind, sondern viel mehr, dass an der Erhaltung des Dschungelbuches ein großes Interesse besteht.

Ich fordere mit meiner Unterschrift den Zirler Bürgermeister bzw. Gemeinderat auf, alle nur erdenklichen Maßnahmen zu Unternehmen, um eine Sprengung des Klettergartens „Dschungelbuch“ bzw. eine Erweiterung des Steinbruchs unter allen Umständen zu Verhindern.

Mehr dazu .... www.blocmaster.com/dschungelbuch

Der betroffene Bereich
Der betroffene Bereich
Bald Geschichte: Kilian Fischhuber in Dschungelfieber 8c/8c+  Foto: Reinhard Fichtinger
Rettet das Dschungelbuch!


Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.