Der wasserdichte und sehr robuste Trad 30 Dry von Ortovox
02 Juli 2021

Trad 30 Dry von Ortovox im Test

Wasserdicht, robust und für das Klettern äußerst brauchbar ....

Wenn man den Ortovox Trad 30 Dry zum ersten Mal in der Hand hat, denkt man eher an einen wasserdichten Bootsbeutel für die nächste Raftingtour. Das sehr robuste Material wirkt anfangs etwas bockig, doch siehe da, beim ersten Einrollen des Rollverschlusses ist alles in bester Ordnung.

Die weichen Schulterträger und der Hüftgurt sind geschickt mit dem robusten „Sackteil“ des Ortovox Trad 30 Dry verbunden. Alle bei Alpinrucksäcken nötigen Schnallen und Laschen sind auch beim Ortovox Trad 30 Dry vorhanden. Die Mitnahme von zwei Pickel, Seil und Ski sind also kein Problem.

Der Ortovox Trad 30 Dry lässt sich auch wirklich gut komprimieren und wird, nachdem man die Kletterausrüstung angelegt hat, zum kleinen, unscheinbaren Begleiter auf dem Rücken des Kletterers. Die weichen Träger machen den Zustieg mit vollem Gepäck, aber auch das Klettern durch die gewählte Route angenehm – vom robusten und etwas steifen Rucksackmaterial ist nichts mehr zu spüren

Der wasserdichte und sehr robuste Trad 30 Dry von Ortovox
Oben hat der Ortovox Trad 30 Dry einen Rollverschluss.
Der Rollverschluss des Ortovox Trad 30 Dry lässt sich recht gut bedienen.
Ein Blick ins Innere des Ortovox Trad 30 Dry - innen gibt es noch ein extra Fach mit Reissverschluss.
Der Ortovox Trad 30 Dry lässt sich gut komprimieren und liegt angenehm am Rücken an.
Es macht Spaß mit dem Ortovox Trad 30 Dry in der Vertikale unterwegs zu sein.
Trotz des robusten, etwas bockigen Materials spürt man den Ortovox Trad 30 Dry fast nicht auf dem Rücken.
Wenn es sehr staubig ist, haben wir den Ortovox Trad 30 Dry auch als Seilsack im Einsatz.
Unser Ortovox Trad 30 Dry bringt 766 Gramm auf die Waage.
Die beiden Farben und der Rückenteil des Trad 30 Dry von Ortovox
Sehr robust, wirklich gut gemacht, wasserdicht und der Trad 30 Dry liegt angenehm am Rücken - was will man mehr ....

Der Trad 30 Dry ist sehr minimalistisch ausgeführt, es gibt im Grunde keinen unnötigen Schnickschnack. Innen ist eine Zipptasche für Schlüssel und andere Utensilien und oben gibt es ein Zippfach mit dichtem Reißverschluss. Wer den Kletterhelm nicht herum baumeln lassen will, kann diesen mit dem Helmnetz fixieren.

Das Füllvolumen des Trad 30 Dry ist mit 30 Litern genau richtig (es gibt auch eine 28 Liter S Variante). Durch den Rollverschlusses lässt sich der Ortovox Trad Dry bei Bedarf bis zum Rand hin voll machen - dann clippt man oben einfach nur die beiden seitlichen Verschlüsse zusammen (idealerweise ist bei dieser Packvariante der Helm ganz oben im Rucksack, dann fällt auch nichts heraus)

Mit dem Trad 30 Dry ist Ortovox ein sehr guter Rucksack gelungen, eine Kombination aus komplett wasserdichtem, sehr robustem Material, welches aber sehr gut an dem Rücken anliegt. Wer den Trad 30 Dry mal bei ein paar Touren dabei hatte, will dieses stabile Rucksack-Multitalent nicht mehr missen!

Fazit bergsteigen.com: Wasserdichter, sehr robuster und angenehm zu tragender Rucksack, welcher vor allem bei Alpinisten und Kletterern bald hoch im Kurs stehen wird!

Trad 30 Dry

  • Brustgurt mit Signalpfeife
  • seitliche Skibefestigung
  • Seilfixierung
  • Pickel- und Stockhalterung
  • Helmnetz und Kompressionsriemen
  • Materialschlaufen

Farben: blau oder Gelb

Gewicht: 780 Gramm

Preis: 160 Euro UVP


Webtipp: Ortovox



Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.